Aktuelles Erdbewegung

Komatsu: Allrounder baut auf ein kurzes Heck

Komatsu wartet mit einem neuen Experten für den Einsatz in der Forstwirtschaft und auf urbanen Flächen auf: Der neue Kurzheckbagger PC228USLC-11 punktet mit einer im Vergleich zum Vorgängermodell gesteigerten Hubkraft bei 6 % weniger Kraftstoffverbrauch. Zusätzlich nennt der Hersteller als Pluspunkte einen verbesserten Fahrerkomfort, erweiterte Sicherheitsfunktionen und den geringsten Innengeräuschpegel auf dem Markt. Durch die abgerundete Kabine schwenkt das Heck innerhalb der Kettenbreite, sodass sich die Maschine auch auf begrenztem Raum bewähren kann.

Die weiterentwickelte Maschine steht für die Vorteile des Vorgängermodells bei geringeren Betriebskosten und höherer Vielseitigkeit. Der neue Komatsu PC228USLC-11 ist für maximale Produktivität und Kontrolle ausgelegt und verspricht für effizientes Arbeiten beim Graben, Grabenräumen, im GaLaBau, der Baustellenvorbereitung und anderen Aufgaben. »Dieser neue Kurzheckbagger kann viel mehr als nur die Emissionsvorschriften gemäß EU-Stufe IV erfüllen«, ist denn auch Paul Dickinson, Produktmanager bei Komatsu Europe International überzeugt. Er biete große Vorteile bezüglich Kraftstoffeffizienz, Hubkraft sowie Einsatzbereich und warte mit einem gesteigerten Fahrerkomfort wie auch erweiterten Sicherheitsfunktionen auf. »Die neuen Hubzylinder mit größerem Durchmesser bieten mehr Hubkraft und sorgen zusammen mit der verbesserten Hydraulik für sanftere Hydraulikbewegungen beim Abziehen«, so Dickinson.


Durch die Flottenmanagement-Funktionen der neuesten Version des Telematiksystems Komtrax, das jetzt mit 3G-Mobilfunktechnik arbeitet, ist die Maschine vor unberechtigter Nutzung geschützt und überwacht. Das Komatsu-Care-Wartungsprogramm steht für maximale Effizienz und minimale Stillstandzeiten.

Niedrige Abgaswerte

Der PC228USLC-11 hat ein ­Betriebsgewicht von 23,6 t bis 24,15 t und wird von einem
Komatsu-Motor des Typs SAA6D107E-3 gemäß EU-Abgasnorm Stufe IV angetrieben, der eine Nettoleistung von 123 kW (167 PS) bei 2 000 min⁻¹ liefert.
Die elektronische Komatsu-Motorsteuerung regelt Luft­management, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennungsparameter und Abgasnachbehandlung des Motors. Das integrierte SCR-Modul zur selektiven katalytischen Reduktion sorgt durch den Zusatz von Adblue zusätzlich zur Senkung der Emissionswerte.

Flexibilität und Effizienz

Durch die größeren Hubzylinder und die weiterentwickelte Hydraulik konnte die Hubkraft des PC228USLC-11 um bis zu 21 % gesteigert werden. So können große Lasten leichter bewegt und in einem größeren Arbeitsbereich erreicht werden. Dank der einfachen und sanften Steuerung der Arbeitseinrichtung sollen auch unter erschwerten Bedingungen solche Aufgaben leicht erledigt werden.

Sicherheit und Komfort

Die für Hydraulikbagger entwickelte ROPS-Kabine mit Schiebetür ermöglicht schnelles und sicheres Ein- und Aussteigen. Die Widerstandsfähigkeit der Kabine beruht auf der verstärkten, röhrenförmigen Kastenstruktur. Viskosedämpfer reduzieren die auf die Kabine übertragenen Vibrationen. Das Radio verfügt über einen USB-Anschluss. Zusätzlich ist die Kabine mit zwei 12-V-Anschlüssen ausgestattet. Die neue Visko-Lüfterkupplung reduziert Kraftverluste und Motorlast, wenn gerade keine maximale Kühlleistung erforderlich ist. Dadurch wird der Kraftstoffverbrauch und die Geräusch­entwicklung reduziert. In der Fahrer­kabine werden so nur 71 dB(A) gemessen.

Eine Proportionalsteuerung zählt zur Standardausrüstung und unterstützt die präzise Steuerung der Anbaugeräte. Weiterhin trägt die automatische Leerlaufabschaltung des Motors zur Senkung des Verbrauchs bei. Die Neutralstellungserkennung reduziert das Risiko von ungewollter Betätigung der Maschinensteuerung. Das Monitorsystem mit 7"-TFT-LCD-Display zeigt alle Informationen in der aus 26 möglichen gewählten Sprache an. Das System zeigt unter anderem Informationen zum Adblue-Füllstand, Eco-Hinweise, Einsatzberichte, Verbrauchs­historie und Maschinenauslastung an.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss