Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Kölsch: Der etwas andere Brecher für Gewinnung und Recycling

Ein Blick auf das 1 000 mm x 600 mm messende, ursprünglich von Pegson entwickelte, »Herz« des Einschwingen-Backenbrechers Powerscreen PT330 soll genügen, um den Eindruck zu gewinnen, dass hier »geklotzt und nicht nur gekleckert« wurde. Backenträger und Lager sind besonders großzügig dimensioniert und auf Langfristigkeit sowie Material in jeder Härte ausgelegt. Mit weiteren Details will der Hersteller seinen Überlegenheitsanspruch eines bewährten, beständig weiterentwickelten Konzepts belegen.

Lesedauer: min

Eingang in den Premiertrak 330 findet das Aufgabematerial über einen großen, starren Trichter, komplett gefertigt aus 8-mm-Verschleißstahl. Bei einem Gesamtgewicht von 35 t erzielt der Premiertrak 330 einen Materialdurchsatz von bis zu 280 t/h. Er bewährt sich sowohl in Naturstein wie auch beim Recycling.

Die Maschine ist hydrostatisch angetrieben, was eine spontane sowie reibungslose Umkehrung der Brecherbewegung ermöglicht und vor allem bei anspruchsvollen Aufgaben als entsprechender Zeitgewinn verbucht werden soll. Der Brecher verfügt über eine hydraulische Spalteinstellung, die Aufgabe ist vollautomatisch gesteuert.

Entblockungssystem

Eine Besonderheit ist das automatische Entblockungssystem des Brechers. Auf Knopfdruck wird eine Reihe aufeinander abgestimmter Aktionen ausgelöst, etwa der rasch alternierende Wechsel der Brecher-Laufrichtung. Damit sollen sich selbst hartnäckige Verstopfer, die früher ein manuelles Ausräumen der Brechkammer erfordert hätten, schnell beheben lassen. Das Entblockungssystem setzt nach Herstellerangaben beim Bediener keine Kenntnisse voraus. Der Zugang zum Brecherauslauf des PT330, vor allem im Recycling ein wichtiges Kriterium, ist über das Förderband gelöst – das Austragsband kann vollständig abgesenkt werden.


Der im PT330 verbaute Caterpillar-Motor C7.1 mit 186 kW (250 PS) ist nach EU-Stufe IV zertifiziert. Dank niedriger Drehzahlen will er durch geringen Verbrauch und minimale Geräuschemissionen punkten, weshalb sich der PT330 auch für den Einsatz in innerstädtischen Bereichen eignet.

Digitalisierung im Blick

Dass der Premiertrak 330 auch digital auf der Höhe der Zeit ist, will der Hersteller mit Powerscreen Pulse unterstreichen, einer Re­mote-Software, die unter anderem die Ferndiagnose über das Auslesen von Fehlercodes ermöglicht, zur raschen, effizienten Fehlerbehebung sowie zur optimalen Vorbereitung von Reparaturen. Darüber hinaus liefert das Tool eine Analyse der Maschinenauslastung, erlaubt die GPS-basierte Verfolgung des Maschinenstandorts wie auch das Abfragen von Betriebsstunden und Kraftstoffreserven.

Wie alle Powerscreen-Anlagen wird auch der Premiertrak 330 in Süddeutschland exklusiv durch den Aufbereitungsspezialisten Jürgen Kölsch vertrieben. Das Unternehmen übernimmt darüber hinaus auch Service, Wartung und ist bekannt für seine zuverlässige und umfassende Ersatzteillogistik. Kölsch ist in seinem Gebiet Exklusivhändler für Terex Powerscreen, Terex Washing Systems, Rubble Master, Portafill, Telestack, Franzoi, Matec, Cityequip und Pronar.     t

Firmeninfo

Kölsch GmbH

Wildspitzstrasse 2
87751 Heimertingen

Telefon: 08335-9895-0