Abbruchtechnik / Rückbau / Recycling Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Kölsch: Zweiwellenbrecher setzt auf Qualität und Leistung

Der italienische Hersteller Franzoi bezeichnet seinen TAZ 280 als »Bauschutt-Schredder«. Der Begriff »Alles-Schredder« könnte sich als zutreffender erweisen, denn neben Bauschutt verarbeitet er auch Holz- oder Grünabfall und Kunststoffe in hoher Vielfalt. Neben hoher Einsatzflexibilität will er durch Kompaktheit und hohen Durchsatz überzeugen. Zu den charakteristischen Merkmalen zählen Details wie ein vollverschweißter Einfülltrichter ebenso wie das robust ausgelegte Kettenlaufwerk.

Der Franzoi-Schredder konnte seine Deutschland-Premiere bereits 2013 unter dem Namen TRI 1116 auf der Recyc­ling-Aktiv feiern. Das Nachfolgemodell TAZ 280 setzt weiter auf zwei starke, schnell austauschbare Wellen und will durch eine enorme Durchsatzgeschwindigkeit überraschen. Der Hersteller gibt 80 t/h bis 120 t/h an, wenn das Aufgabematerial und die Wellen harmonieren.

Das Material wird über einen 2,5 m³ fassenden Trichter aufgegeben. Die vollverschweißte Stahlkonstruktion ist 4 m lang und reicht praktisch über den gesamten Schredder-Korpus. Zur besseren Befüllung der Kammer ist sie heckseitig zu fast zwei Dritteln hydraulisch klappbar, das Aufgabematerial kann so in einer gleichmäßigen Bewegung dem Brechraum zugeführt werden.

Großzügig dimensionierte Brechbalken

Das »Gebiss« des Schredders besteht aus zwei Wellen, jeweils bestückt mit neun Reihen à zwei Zähnen. Die 1 500 mm langen Wellen verfügen standardmäßig über einem Durchmesser von 700 mm. Ihre Drehzahl ist stufenlos regelbar, das Spektrum reicht von 12 min‐¹ bis zu maximal 20 min‐¹. Der Schredder stellt bei Bedarf ein Drehmoment von 210 000 Nm bereit, was ihn zum stärksten seiner Klasse machen soll. Die Wellen sind separat angetrieben, dies vereinfacht das Entfernen von Verstopfern und das Reinigen der Walzen. Großzügig dimensionierte Brechbalken sind für unterschiedliche Korngrößen mechanisch, optional auch hydraulisch, in fünf Stufen von 60 mm bis 125 mm verstellbar.


Der Dieselmotor des Brechers leistet 209 kW, optional auch 257 kW und er ist nach Abgasstufe 5 zertifiziert. Ein automatisches Abschaltsystem wacht über Motortemperatur, Öldruck, Keilriemen und Luftfilter.

Dreilagiger Ripstop-Gurt

Alle hydraulischen Einheiten des Franzoi TAZ 280 sind mit Bosch-Rexroth-Hydraulikpumpen ausgestattet. Das hydraulisch verstellbare Austragsband besteht aus einem dreilagigen Ripstop-Gurt und wird über ein Planetengetriebe angetrieben. Die Rollenstationen des Bandes sind durch Gleitschienen gemuldet. Das Band erreicht eine maximale Abwurfhöhe von 2 250 mm.

Auch für das Raupenfahrwerk sind Rexroth-Fahrmotoren verbaut. Stütz- und Laufrollen verfügen über Lifetime-Dichtungen, die 3-Steg-HD-Platten weisen eine Breite von 400 mm auf. Der TAZ 280 kommt standardmäßig mit Funkfernbedienung, weltweit lässt sich die Maschine via GPS fernüberwachen.

Ihr vergleichsweise niedriges Gewicht von 17 t ermöglicht, in Verbindung mit kompakten Abmessungen von 9,6 m x 2,3 m x 2,9 m (L x B x H), den Transport auf 3- oder 4-Achs-Tiefladern.

In Süddeutschland übernimmt Kölsch Baumaschinen exklusiv Beratung, Vertrieb, Service und Ersatzteilversorgung des Franzoi TAZ 280 sowie aller weiteren Franzoi-Produkte. Das Unternehmen ist in Süddeutschland ebenso Exklusivhändler für Terex Powerscreen, Terex Washing Systems, Pronar, Rubble Master, Portafill, Telestack, Matec und Cityequip.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn