Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Jürgen Kölsch GmbH Jürgen Kölsch zieht positive Bilanz zur IFAT

Die Recyclingbranche kämpft mit Erfolg gegen die aktuelle Schwäche der Bauwirtschaft an. In aller Deutlichkeit zeigt dies der Verlauf der zurück¬liegenden IFAT. Auch Jürgen Kölsch verzeichnete einen steten Strom an Interessenten. An drei Einsatzorten war Kölsch über die gesamte IFAT hinweg präsent. Zum einen als Co-Aussteller bei den Herstellermarken Pronar und Zemmler, zum anderen auf der Crushing Zone. Bei Zemmler gab es Grund zum Feiern: Mit dem Verkauf der 700sten Zemmler Doppeltrommelsieb¬anlage des Typs MS 5200 wurde eine Rekordmarke gesetzt. Auf der Crushing Zone war ein Rubble Master Prallbrecher mit Sieb-Rückführeinheit, Nachsiebeinheit und Windsichter zweimal täglich in Aktion zu sehen.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Jürgen Kölsch

Kölsch vertritt exklusiv im gesamten süddeutschen Raum sowohl das polnische Unternehmen Pronar, als auch seit neuestem den deutschen Hersteller Zemmler. Darüber hinaus hat Kölsch Namen wie Powerscreen, Portafill, Telestack, Franzoi, MDS und Terex Washing Systems im Portfolio. Praktisch das gesamte Programm dieser Hersteller steht auch zur Miete oder per Leasing zur Verfügung, hinzu kommt ein breites Angebot an Gebrauchtmaschinen.

Pronar auf der IFAT: mit neuem Zweiwellenzerkleinerer PRO.S1

Am Pronar Stand als Messeneuheit gezeigt wurde der Pronar PRO.S1, ein neu konstruierter, kompakter Zerkleinerer. Weiterhin vertreten waren drei langsam laufende und ein schnell laufender Zerkleinerer, zwei Trommelsiebanlagen und ein raupenmobiles Haldenförderband.

Eine weitere Sonderstellung nahm die Trommelsiebanlage Pronar MPB 20.55 hybrid ein, die, erstmals mit dieselelektrischem Hybridantrieb präsentiert wurde. Hybridantriebe sind noch längst nicht für alle Maschinen in der Aufbereitung verfügbar. Die MPB 20.55 hybrid kann bei ausgeschaltetem Diesel betrieben werden, ansonsten kommt das leistungsstarke 80 kVA-Dieselaggregat zum Einsatz. Flexibilität und Vielfalt in Bezug auf die Antriebsalternativen sind kennzeichnend für alle Maschinen aus dem Pronar Produktprogramm für die Aufbereitung.

Zemmler auf der IFAT

Zemmler ist der Spezialist für Doppeltrommel-Siebanlagen. Diese Technologie zeichnet sich durch eine innere Trommel aus, die als Entlastungstrommel dient. Hinzu kommt eine äußere Trommel, die mit den unterschiedlichsten, auch vergleichsweise feinen Siebbelägen bespannt werden kann. So lassen sich auch extrem feine Trennschnitte mühelos in einem Arbeitsgang darstellen. Zemmler Kunden wissen es zu schätzen, dass diese Maschinen auf Anhieb drei Fraktionen ausgeben können. Zemmler war mit drei Trommelsieben am eigenen Stand vertreten, eine weitere Anlage konnte auf der Demofläche des VDMA Standes überzeugen.


Der weltweit bislang 700 mal verkaufte Typ MS5200 nimmt schon allein aufgrund seiner Größe im Zemmler Programm eine Sonderstellung ein. Diese 5-m-Doppeltrommel überzeugt durch einen Materialumsatz von bis zu 150 m3 pro Stunde, dank Doppeltrommel ist eine Gesamt-Siebfläche von 47 m2 ständig im Einsatz. Bei der Maschine auf der IFAT war ein diesel-hydraulisches Antriebskonzept verbaut. Wahlweise können bei fast allen Zemmler Maschinen aber auch ein hydraulischer oder elektrischer Antrieb geordert werden.

In jedem Fall sei stets eine optimale Synchronisation zwischen der Trommelumdrehung und den Austragsbändern gewährleistet. Ein energiesparender „ecoMode“ minimert den Verbrauch und verlängert das autarke Arbeiten. Das ausgefeilte, neue Bedienpanel erleichtert die Bedienung in Weise.

In Aktion: RM100GO! mit 1-Deck-Siebmaschine RM105GO! mit schwenkbarem Rückführband und Leichtstoffabscheider

Der zweitgrößte Prallbrecher aus der RM Familie überzeugt durch seine hohe Energieeffizenz, seinen hohen Durchsatz bei vergleichsweise verblüffender Kompaktheit und einfachster Handhabung, die unter anderem durch eine auto-matische Materialzuführung unterstützt wird. Auf der Crushing Zone war der RM100GO! mit einer anspruchsvollen Aufgabe konfrontiert: Bauschutt mit reichlich Armierungseisen und Leichtstoffen. Ein Magnetabscheider entfernte alle mag-netischen Metallrückstände, ein Leichtstoffabscheider entfernte zuverlässig und hochwirksam Kunststoffe und andere flüchtige Kontaminierungen.

 

Firmeninfo

Kölsch GmbH

Wildspitzstrasse 2
87751 Heimertingen

Telefon: 08335-9895-0

[46]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT