bauma Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Humbaur: Breites Anhängersortiment für die Bauma

Auf der Bauma wird Humbaur als einer der größten europäischen Spezialisten für Anhänger und Fahrzeugaufbauten mit einem großen Programm an Anhängern für die Baubranche vertreten sein – darunter Neu- und Weiterentwicklungen, bei denen das Spektrum vom Pkw-Langmaterialanhänger über Kabeltrommelanhänger bis zum Dreiseitenkipper und ­Satteltieflader reicht.

Eines der Humbaur-Highlights auf der Bauma ist der Satteltieflader HTS 40K. Zu seinen besonderen Merkmalen gehört die niedrige Ladehöhe von 790 mm, der Korrosionsschutz durch sein feuerverzinktes Chassis und die Ausstattung mit zusätzlichen Zurrpunkten. Der HTS 40K ist mit einem 5-achsigen luftgefederten Tiefladerfahrwerk mit elektronischer Fahrwerksregelung ECAS ausgestattet. Die fünf Achsen setzen sich zusammen aus zwei Nachlauflenkachsen und drei Liftachsen (zwei Kreise). Eine EBS-Bremsanlage in der Konfiguration 4S/3M sorgt für sichere Fahrt, Federspeicherfeststellbremsen wirken im Stand auf die Achsen 1, 2 und 3. Drei Fahrwerksniveaus sind ab Werk definiert: Zum Be- und Entladen wird der Tieflader auf Stützfüße abgesenkt, um optimale Stabilität zu erreichen. Neben dem Standard- gibt es außerdem ein Gelände-Fahrniveau mit mehr Bodenfreiheit, um das Fahrwerk und wichtige Anhängerteile auf unebenem Untergrund zu schützen.

Der HTS 40K verfügt über eine massive Schweißkonstruktion aus hochfestem Feinkornstahl, durchgestreckte Querträger versprechen höchste Stabilität. Die heckseitige Kröpfung sorgt zusammen mit den Kletterleisten für einen niedrigen Auffahrwinkel und damit für zusätzliche Sicherheit beim Be- und Entladen.

Baumaschinentransporter HBTZ Tridem

Der HBTZ Tridem soll Fahrer geradezu begeistern, die im beengten Straßenverkehr Baumaschinen und Material transportieren müssen. Der flexibel einsetzbare Baumaschinentransporter lässt sich, wie Humbaur unterstreicht, dank dreier Achsen leichter rangieren als ein Drehschemelanhänger. Die Luftfederung verspricht hohen Fahrkomfort und erleichterte Bedienbarkeit des Fahrzeugs. Der Starrdeichsel­anhänger bietet eine hohe Nutzlast und ist für stahl- und gummibereifte Baumaschinen geeignet. Der HBTZ Tridem ist kompatibel mit vielen Zugmaschinen. In puncto Wirtschaftlichkeit soll er mit generell geringeren Wartungskosten als beispielsweise ein Drehschemelanhänger punkten.

Optional lässt sich der Anhänger mit einer Nachlauflenkachse ausstatten und ist dann speziell auf engen Wegen und Straßen gut einsetzbar. Dank der geringen Gesamtlänge des Anhängers sind zudem Sondergenehmigungen leichter zu erhalten.

Der HBTZ Tridem ist in Versionen mit 24 t oder 30 t technischem Gesamtgewicht verfügbar. Die Innenlänge beträgt ca. 7,2 m. Die erste Achse ist als Liftachse ausgeführt, die zweite Achse starr, die dritte Achse starr oder optional als Nachlauflenkachse ausgeführt. Der Rahmen bietet eine massive Schweißkonstruktion mit Querträgern für höchste Stabilität. Die Ladehöhe fällt mit 800 mm/900 mm niedrig aus. Die Auffahrrampen sind seitlich verschiebbar und mit einem Federhebewerk ausgestattet. Die Brücke verfügt über abklappbare und abnehmbare Aluminium-Bordwände, die Eckrungen sind steckbar.

Multifunktionsanhänger HBT 10

Der multifunktionelle Hochlader HBT 10 ist grundlegend überarbeitet worden und wird in seiner neuen Version auf der Bauma vorgestellt: Das Fahrzeug wurde gewichtsoptimiert, besonders das Fahrgestell im Gewicht reduziert. Dadurch ergibt sich eine höhere Nutzlast bei gleichbleibendem Gesamtgewicht. Die Ladehöhe des HBT 10 wurde um rund 60 mm abgesenkt, die Auffahrrampen gleichzeitig um 200 mm verlängert. Dadurch ergibt sich ein deutlich geringerer Auffahrwinkel, der das Be- und Entladen erleichtert.

Ein weiteres Highlight des neuen HBT 10 ist sein Rahmenprofil: Dieses verfügt über eine sehr große Anzahl an Verzurrmöglichkeiten. Geometrisch ist das Profil so gestaltet, dass Spanngurte auch bei geschlossenen Bordwänden im Rahmenprofil eingehängt werden können. Die Eckrungen an der Stirnseite des Anhängers wurden so optimiert, dass nun Paletten beim seitlichen Beladen vorne bis an die Stirnwand gerückt werden können.

Dreiseitenkipper HTK 14

Eine grundlegende Überarbeitung haben auch die HTK-Dreiseitenkipper von Humbaur erfahren – auf der Bauma vertreten durch den HTK 14. Auch bei den Dreiseitenkippern wurde das Fahrgestell gewichtsoptimiert, um mehr Zuladung zu ermöglichen. Gleichzeitig wurde eine leichtere Brücke als Basis verwendet, sodass auch die Ladebrücke zur Gewichtseinsparung beiträgt. Beim HTK 14 kommen zudem neue Achsen zum Einsatz.


Die Stirnwand des Dreiseitenkippers verfügt jetzt über eine Durchladefunktion, die Heckklappe über eine automatische Verriegelung, sodass sich die Heckklappe beim Rückwärtskippen zum Pendeln öffnen lässt. Der Anhänger verfügt nun serienmäßig über Federspeicher­zylinder und eine EBS-Brems­anlage.

Messe-Aktion HTK 19

Auf der Bauma wird der größte Humbaur-Dreiseitenkipper, der HTK 19, in einer auffälligen gelben Version zu sehen sein. Im Rahmen einer Messeaktion wird dieser Anhänger für ein Jahr zur kostenfreien Nutzung verlost.

Kabeltrommelanhänger KTA

Der Humbaur-Kabeltrommelanhänger KTA will das Ausrollen oder Aufnehmen von Kabeln zum Kinderspiel machen. Das Aufnahmegestell kann durch eine Person bedient werden. Die Möglichkeit zum barrierefreien Einführen der Kabeltrommel sorgt für eine zusätzliche Erleichterung. Eine optionale Bremse sorgt dafür, dass die Kabel nicht zu schnell von der Trommel abgewickelt werden. Neben der Heckabstützung sorgen Teleskopkurbelstützen vorne für sicheren Stand.

Die Anhänger der Humbaur-Modellreihe KTA sind für Kabeltrommeln bis zu einem Durchmesser von 2 800 mm und einer Breite von 1 450 mm ausgelegt, die Nutzlast variiert je nach Modell von 2 240 kg bis 2 700 kg. Sowohl der Fahrgestellrahmen als auch das Aufnahmegestell sind verwindungssteif konstruiert und im Tauchbad feuerverzinkt. Auch der eingesetzte Guss-Zugkugelkopf der Auflaufeinrichtung verspricht ebenso lange Haltbarkeit wie die Stützradaufnahme. Durch Passbolzen ist das Aufnahmegestell der Kabeltrommel spielfrei gelagert, um das Fahrverhalten des Anhängers zu optimieren.

Langmaterialanhänger HTL

Mit den Langmaterialanhängern der Modellreihe HTL sollen ­Profis einen stabilen Hochlader mit komplett feuerverzinktem ­Rahmen und Fahrwerk erhalten. Die Rohrzugdeichsel des Tandem-Anhängers ist in drei Stufen ausziehbar (freie Deichsellänge 1 800 mm, 2 350 mm sowie 3000 mm) und kann von einer Person passend zur Transportaufgabe eingestellt werden. Kein Werkzeug wird benötigt! Das zulässige Gesamtgewicht variiert je nach Modell von 2 600 kg bis 3 500 kg. Die Aufbauten sind kombinierbar mit denen der Humbaur-Anhänger HT und HN. Die im V-Außenrahmenprofil integrierten Zurrringe haben eine Zugkraft von 400 kg pro Zurring.     §

Nach oben
facebook youtube twitter rss