Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

HS-Schoch: Auf Anbaugeräte und Verschleißteile spezialisiert

Seit mehr als 30 Jahren ist HS-Schoch als Experte für Anbaugeräte und Verschleißteile aktiv. Das Sortiment umfasst Gitter-, Tief- und Felslöffel, jegliche Art von Schwenklöffeln, diverse Schaufel­ausführungen, Abbruchgreifer und Sonderkonstruktionen nach Kundenwunsch. Auch die Firma Anton Eireiner GmbH setzt auf Sonder­lösungen der Löffelschmiede, die zudem mit »The Beast« aktuell einen Reißlöffel mit hoher Reißkraft neu vorgestellt hat.

Die Firma Anton Eireiner baut in mehreren Steinbrüchen Kalkstein ab und schickt diesen anschließend zur Zerkleinerung in den Brecher. Die Gewinnung erfolgt per Sprengung. Um die größeren »Felsbrocken« aufzunehmen, wird ein besonderer Löffel benötigt. Durch das große Öffnungsmaß und die ausgeschwungenen Seitenwangen liegt das Gestein ideal im Löffel und kann problemlos an den Brecher weitergegeben werden. Da kein abrasiver Verschleiß vorliegt, hat sich die HS-Schoch-Konstruktionsabteilung in Abstimmung mit dem Kunden für ein Zackenmesser aus Hardox entschieden. Um dennoch der Belastung im Felseinsatz Stand zuhalten, wurde der Löffel komplett aus Hardox 450 gefertigt. »Der Felstieflöffel wurde ideal an unsere Bedingungen angepasst. Mit ihm konnte unser Durchsatz sichtlich erhöht werden. Zugleich lassen sich unsere Ausfallzeiten minimieren und wir können kontinuierlich produzieren. Dieser Löffel ist ein Schlüsselgerät für unsere Produktion«, berichtetet Eireiner-Geschäftsführer Philip Baumann.


»The Beast«-Reißlöffel
Der Reißlöffel »The Beast« ist ein für die Direktgewinnung und Abbrucharbeiten geeignetes Arbeitsgerät. Dank spezieller Löffelgeometrie entwickelt das Werkzeug maximale Reiß- und Hebelkräfte und ist entsprechend geeignet für den harten Einsatz oder das Lösen von Fundamenten. Der Reißlöffel wurde für die Einsatzsituationen entwickelt, in denen nicht gesprengt werden kann. Bei schweren Abbrucharbeiten soll »The Beast« gar den Einsatz von Abbruchhämmern überflüssig machen. Im Kanal wird der HS-Reißlöffel als Alternative zur Fräse gehandelt.

Dank seines Volumens lässt sich mit dem Löffel auch das gelöste Material gleich ohne Anbaugerätewechsel abräumen. Der komplett aus Hardox 450 hergestellte Baggerlöffel soll sich selbst unter starken mechanischen Belastungen nur sehr langsam abnützen. Das Eindringen in Fels und Gestein erleichtert das Ultralok-Zahnsystem von Esco. Dank der flachen und spitzen, selbstschärfenden Bauform entwickelt das System dabei nur einen geringen Materialabrieb. Der Reißlöffel ist in diversen Ausführungen bis 100 t Baggerdienstgewicht erhältlich.    §

HS-Schoch/ZFE Steinexpo Stand B 25

Fakten:
Gemeinsam auf der Steinexpo

> HS-Schoch und das Tochterunternehmen ZFE informieren das Fachpublikum auf der ­Steinexpo gemeinsam über das jeweilige Produktportfolio.

> Neu im Sortiment ist ein Gitterlöffel mit quer laufenden Streben aus 40 mm bzw. 60 mm starkem Hardox-400-Rundmaterial. An den runden Streben ­verkantet sich wesentlich weniger Material und der Durchsatz ist ­dementsprechend höher.

> Ein weiteres Highlight aus der Ideenschmiede des Baumaschinenzubehör­herstellers ist der Collect1000, entwickelt auf Grundlage einer klassischen ­Containermulde. Das ­Besondere an dem Bauschutt-Recycling-Container ist die ­Ausstattung mit einer Direkt­aufnahme für Baggerfahrzeuge. Angebaut am Bagger kann der Baggerfahrer den ­Container direkt am »Point of Action« ­positionieren. Auch in unwegsamem Gelände, das mit ­straßentauglichen ­Fahrzeugen nicht erreichbar ist, um Bauschutt, Holz, Metall oder Kabel direkt im ­Collect1000 abzulegen. Ist der Container voll, schnappt sich der Bagger den Sammel­behälter, um den Inhalt dann in Abfuhrcontainern zu entleeren. Lieferbar ist der ­Collect1000 mit sämt­lichen gängigen Baggeraufnahmen. Auch in Sachen Abmessungen hat der Anwender die freie Wahl. Je nach Anforderungsprofil lassen sich Länge, Breite und Höhe festlegen. Der Verschleißschutz­experte produziert den ­Container komplett aus Hardox-Stahl.

FIRMENINFO

HS Schoch GmbH & Co.KG

Am Mühlweg 4
73466 Lauchheim

Telefon: 07363.9609.0
Telefax: 07363.9609.21

Nach oben
facebook youtube twitter rss