Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Hitachi – Kiesel: Wendiger Einsatz mit Tiltrotator

Neben diversen Lkw und Radladern wird beim Essener Unternehmen Stadtgrün Ruhr ein kompakter Hitachi-Bagger ZX48U-5 mit Tilt­rotator sowie ein Mobilbagger ZX170W mit OilQuick gefahren. Geschäftsführer Dirk Kolacek bietet die gesamte Neu- und Umgestaltung von Außenanlagen an, vom Abräumen alter Bepflanzungen und Einrichtungsgegenständen, über unterschiedlichste Erdarbeiten bis hin zu den Befestigungs- und Pflasterarbeiten.

Als vielseitiger Helfer zeigt sich der kompakte ZX48U-5 von Hitachi auf der Baustelle einer neuen Kita in Essen. Nach dem Mobilbaggereinsatz für größere Erdarbeiten ist er hier laufend im Einsatz und erledigt alle Arbeiten entlang des Gebäudes. Dirk Kolacek, Geschäftsführer bei Stadtgrün Ruhr erklärt: »Die Maschine ist vor allem dort aktiv, wo unser großer Bagger nicht hingelangt, er schachtet aus, transportiert Material, bringt den Schotter, zieht den Untergrund eben oder unterstützt die Kolonne beim Setzen von L-Steinen.« Beim näheren Hinschauen sieht man, dass der Bagger auch vieles transportiert, was man früher bei derartigen Baustellen von Hand bewegen musste.

Tilt­rotator für mehr Präzision

Maschinenführer Pasqual Temmesfeld ist seit seiner Ausbildung im Jahr 2002 bei Stadtgrün Ruhr. Er hat inzwischen seinen Landschaftsgärtnermeister gemacht und fährt den Hitachi ZX48U-5 häufig. »Ich bin mit dieser Maschine sehr zufrieden. Mir gefällt vor allem das Kompaktheck. Wenn man mit dem Tilt­rotator arbeitet, muss man sich am Anfang vielleicht ein wenig daran gewöhnen, doch dann hat es zahlreiche Vorteile: Man kann viel näher an Hauswänden arbeiten, ohne dass etwas passieren kann, wenn man ausschachtet oder Schotter anbringt. Beim Ausschachten beispielsweise entlang von Bordstein-Anlagen kann mit der Maschine so ebenfalls viel präziser gearbeitet werden.«


Man gelange mit dem Bagger samt Tilt­rotator auch problemlos an Stellen, an denen man sonst nicht arbeiten könne. Diese erhöhte Präzision spare der Kolonne auf der Baustelle Zeit und unnötige doppelte Arbeiten und erhöhe damit die Effizienz des Unternehmens in Zeiten des überall präsenten Termindrucks.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss