Hitachi: Takaharu Ikeda lenkt in Europa als Präsident und Vorstandsvorsitzender Hitachi Construction Machinery

Lesedauer: min

Takaharu Ikeda ist zum April als neuer Präsident und Vorstandsvorsitzender von Hitachi Construction Machinery (Europe) NV (HCME) berufen worden. Zuvor war er Vice President und Executive Officer sowie Präsident der Life Cycle Support (LS) Group bei Hitachi Construction Machinery Co. Ltd. in Japan. Er folgt auf Makoto Yamazawa, der seine Tätigkeit bei HCME nach fünf Jahren in Amsterdam beendet hat.

Nach dem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften begann Ikeda seine Karriere 1982 bei Hitachi Construction Machinery in der Verkaufsverwaltung. Nach leitenden Funktionen in der Planungsgruppe, der Vertriebs- und Serviceabteilung und der Japan-Division führte seine Laufbahn zur Ernennung als General Manager Sales Administration. Auf dem Weg zu HCME sammelte er Erfahrungen als Präsident der Marketing-Abteilung und Executive Officer von Hitachi Construction Machinery in Japan und China. 2018 wechselte er zuletzt zur LS Group von Hitachi. »Ich weiß zu schätzen, was Makoto Yamazawa und sein hervorragendes Team in den letzten fünf Jahren erreicht haben, mit vielen positiven Geschäftsentwicklungen als Reaktion auf die Kundennachfrage. Gemeinsam mit dem HCME-Vertragshändlernetz und meinen neuen Kollegen werde ich diese Aufgabe übernehmen und auf den Grundlagen aufbauen, die notwendig sind, um das Unternehmen zur ›Nummer 1‹ der Lösungsanbieter zu machen. Wir werden unser Produkt durch die Einführung der neuen 7-Reihe und das Serviceangebot mit dem Ausbau des Wertschöpfungsgeschäfts weiter differenzieren«, so Takaharu Ikeda.  t


 

[20]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT