Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Faymonville - Cometto: Modulbaureihe gibt sich besonders flexibel

Nach der Übernahme durch die Faymonville-Gruppe (das bauMAGAZIN berichtete in Heft 4/17, Seite 12) hat Cometto, ­italienischer Spezialist für Schwerlast-Selbstfahrer, Modulfahrzeuge und Industrie-Spezialtransporter, mit den modularen MGSL-Achslinien ein neues Produkt in die eigene Palette aufgenommen.

Schwerste Lasten auf modularen Achslinien, das ist das Leitmotiv für den Transport immenser Güter. Cometto hat nun für diese Transportaufgaben mit Nutzlasten von 50 t bis zu 5 000 t mit dem MGSL-Modul eine Lösung vorgestellt, die auch die ­besonders herausfordernden Transporte möglich machen will. Das Modul ist für die öffentliche Straße, den Offroad- wie auch den innerbetrieblichen Transport geeignet.

Dank einer verstärkten Ladefläche erreicht es Punktlasten bis zu 50 t über den Radläufen und 80 t über den Querträgern – Bedingung für die Aufnahme schwerer und kompakter Lasten. Das MGSL verfügt zudem über das nach Anbieterangaben höchste Biegemoment auf dem Markt, für jede Achslinie nennt Cometto dabei eine technische Achslast von 45 t bei 0,5 km/h.


Einfaches Handling im Blick

Der Achsausgleich des MGSL unterstützt eine ideale Lastverteilung. Die Pendelachse mit einem Gesamthub über 600 mm und das auf Drehzapfen gelagerte Fahrwerk mit 60°-Lenkwinkel stehen für bestmögliche Manövrierbarkeit. Straßenneigungen (in Längs- und in Querrichtung) können dank eines großen Zylinderhubs ausgeglichen werden. Die Pendelachsen dienen dem optimalen Bodenkontakt und gleichmäßigen Reifendruck unter schwierigsten Begebenheiten, wobei die Ladefläche in der Waagerechten gehalten werden kann.

Darüber hinaus verspricht der Anbieter dank der hydraulischen Zwangslenkung ein Maximum an Fahrkomfort. Die Lenkung wird entweder von einem Schwanenhals oder einer Zugdeichsel aus gesteuert. Die frei zugänglichen Lenkstangen ermöglichen eine einfache und sichere Anpassung der Lenkwinkel.

Das MGSL-Modul verspricht eine nahtlose Interoperabilität mit identischen Fahrzeugen anderer Hersteller. Aufgrund der vielen Optionen und Zubehörkomponenten kann das MGSL von Cometto auch besonderen Transportanforderungen angepasst werden. Auch sind Tiefbette in verschiedenen Ausführungen oder Nutzlastklassen verfügbar: Seitenträgerbrücke, Flachbettbrücke, Baggerbrücke oder Distanzstück (Spacer) – Kunden können aus einem breiten Angebot an vielseitigen und standardisierten Betten wählen oder sich für eine maßgeschneiderte Lösung entscheiden.
Die Cosmo-Software, ein Programm zur Errechnung von Achslasten und Biegemomenten, stellt darüber hinaus ein weiteres hilfreiches Werkzeug für die optimale Nutzung dieser MGSL-Achslinien dar.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss