Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Doosan: Starkes Team in der Gewinnung über und unter Wasser

Die Kieswerke Silzen Peissen (KSP) setzen für den Kiesabbau über und unter Wasser auf drei leistungsfähige Maschinen von Doosan. Der Radlader DL420-5, eine Spezialanfertigung des 60-t-Bagger DX530LC-5 in Long-Reach-Ausführung und ein moderner Radlader DL420-5 CVT mit stufenlosem Getriebe wurden innerhalb eines Jahres angeschafft.

Die beiden Werke der KSP in Silzen umfassen rund 70 ha genehmigte Abbaufläche, davon werden im »Werk 1« rund 20 ha unter Wasser ausgekiest. Die gewonnenen Materialien werden in der unternehmenseigenen Waschanlage gesäubert und anschließend sortiert. Im »Hauptwerk 1« werden vorrangig Betonzuschlagstoffe, Geröll und Spezialbaustoffe für den Golf- und Reitplatzbau sowie Spezialsande für Spielplätze produziert. Seit ungefähr 15 Jahren ist das zweite Werk in Silzen direkt gegenüber von »Werk 1« in Betrieb.

Im »Werk 2« werden Tief- und Straßenbaustoffe produziert. Die Genehmigung erstreckt sich über ca. 40 ha. Während die beiden Radlader in der oberirdischen Gewinnung und für diverse Verladearbeiten eingesetzt werden, ist der Bagger DX530LC-5 für die Gewinnung und Erdarbeiten unter der Wasseroberfläche zuständig.

Arbeiten in neun Meter Wassertiefe

Die Arbeiten unter Wasser hatte bisher ein rund 40 Jahre alter Scraper durchgeführt, der kurzfristig ersetzt werden musste. Die Anforderungen an den neuen Bagger waren hoch: Er sollte in einer Wassertiefe bis zu 9 m arbeiten können und innerhalb von zwei Monaten ausgeliefert werden. Die Lösung konnte Atlas Hamburg den Kieswerken Silzen Peissen mit dem DX530LC-5 von Doosan präsentieren, mit einem, nach Kundenwunsch gefertigten, 18 m langen Ausleger.

Um den Bagger für die Unterwasserarbeiten optimal vorzubereiten hat Atlas Hamburg noch eine Reihe weiterer Änderungen an der Maschine vorgenommen. So wurden 900 mm breite Bodenplatten montiert, um den Bodendruck möglichst gering zu halten. Die Standsicherheit mit dem langen Ausleger wurde erhöht, indem ein verbreiterbarer Unterwagen und ein zusätzliches Gegengewicht von 3 t verwendet wird.

Zur Maschinensteuerung hat Atlas Hamburg eine 2D-Steuerung der Firma Zimmermann verbaut. Diese hilft dem Bediener auch bei fehlender Sicht auf die Anbaugeräte, effizient und präzise zu arbeiten.

Darüber hinaus erhielt der Bagger einen unter Wasser tauglichen Schnellwechsler, einen 1,7 m³ großen Tieflöffel aus Hardox für den Ausbau unter Wasser und eine schwenkbare Räumwanne mit einer Breite von 2 800 mm für Erdarbeiten über Wasser. »Nachdem uns der zuerst angeschaffte DL420-5 in Bezug auf Leistung und Atlas Hamburg in puncto Zuverlässigkeit und Schnelligkeit überzeugt hatte, haben wir uns auch bei der Beauftragung des Baggers an sie ­gewandt«, berichtet KSP-Inhaberin Norma Henkensiefken. Der DX530 sei im Oktober 2017 termingerecht geliefert worden. »Seither sind die Erfahrungen, die wir bisher mit dem Bagger und auch mit den Radladern gemacht haben, äußerst positiv. Die Doosan-Maschinen bieten ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und sind äußerst leistungsstark.«


Stufenloses Getriebe für hohe Effizienz

Der neuste Zugang im Maschinenpark der KSP ist ein Doosan Radlader DL420-5 CVT. Durch die Kombination der Vorteile eines mechanischen und eines hydrostatischen Getriebes kann die neue CVT-Technologie gewährleisten, dass schwere Lasten bei niedrigen Motordrehzahlen mit hoher Dynamik für einen optimalen Betriebszyklus des Radladers gefahren werden können.

Der DL420-5 CVT bietet eine höhere Maschinenleistung für Grabungs,- Lade- und Hebeanwendungen und war damit genau das Richtige für KSP. Dazu Betriebsleiter Jens Rausch: »Der DL420-5 CVT mit stufenlosem Getriebe ist für unseren Anwendungsbereich in der Gewinnung und den Verladearbeiten die optimale Maschine. Im Vergleich zum DL420-5 mit herkömmlichen Getriebe und auch gegenüber vergleichbaren Maschinen aus unserem Fuhrpark erzielt der DL420-5 CVT deutlich mehr Leistung bei einem geringeren Kraftstoffverbrauch.«    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss