Aktuelles Erdbewegung

Der neue, starre 100-Tonnen-Muldenkipper R100E von Volvo CE

Der brandneue R100E von Volvo Construction Equipment trägt maßgeblich zur Verringerung der Gesamtbetriebskosten bei und ist schon jetzt ein echtes Schwergewicht in der Gewinnungsindustrie.

Mit seiner Größe und Leistungsfähigkeit ist der starre Muldenkipper R100E nicht nur das mit Abstand größte Modell von Volvo Construction Equipment (Volvo CE), sondern er reduziert maßgeblich die Gesamtbetriebskosten für Kunden durch ein Höchstmaß an Produktivität, Verfügbarkeit und Bedienkomfort.

Die Wurzeln des bahnbrechenden Modells reichen bis in das Jahr 1919 zurück. Seit fast 70 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt das Volvo-Werk in Motherwell starre Muldenkipper. Auf der Basis von fast einhundert Jahren Erfahrung und Kompetenz kann es der R100E mit jedem Mitbewerber aufnehmen.


Mehr bewegen, mehr verdienen

 

Mit einer effektiven Nutzlast von 95 Tonnen kann der Bediener des neuen Flaggschiffs der Volvo-Flotte seine Produktionsziele viel schneller erreichen. Der leistungsstarke R100E hat einen kraftvollen Premium-Motor mit 783 kW (1075 PS). Der kombinierte Antriebsstrang liefert ein hohes Drehmoment und eine einzigartige, klassenführende Zugkraft für eine optimale Traktion. Die neue Volvo Dynamic Shift Control steuert den Antrieb sowie das Maschinenmoment und passt automatisch, abhängig von Einsatzort und Arbeitslast, die Schaltpunkte für das Getriebe exakt an.

Der R100E ist für den Tagebau und Steinbrüche geeignet, in denen die Betriebskosten ein Hauptfaktor sind. Die Kunden haben beim R100E mit einem Fassungsvermögen von 60,4 Kubikmetern und der V-förmigen Mulde, die das Schüttgut optimal zurückhält und den Materialverlust eindämmt, insgesamt geringere Kosten. Durch die branchenweit anerkannte Nutzlastrichtlinie erreicht der Bediener eine gleichbleibende Durchschnittsnutzlast von 95 Tonnen. Das schnell ansprechende Muldenkippsystem sorgt für kurze Zykluszeiten und eine rundum effiziente Leistung.

Volvo setzt bei seinen starren Muldenkippern mit intelligenten Überwachungssystemen auf ein hohes Fassungsvermögen und hohe Transportgeschwindigkeiten. Ein optional integriertes Onboard-Wiegesystem stellt sicher, dass die Maschine perfekt ausgeladen werden kann. Dadurch optimiert sich die Produktion, und die Betriebskosten lassen sich weiter reduzieren. Die Überwachung geschieht durch außen montierte Drucksensoren und Weitergabe der Maschinendaten an das Armaturenbrett des Fahrers. Somit können die Maschineninformationen nicht nur in Echtzeit auf dem Armaturenbrett angezeigt werden, sondern es kann über das Volvo CareTrack® Telematiksystem auch aus der Ferne darauf zugriffen werden, um Betriebsleiter und Flottenmanager bei der Planung zu unterstützen.

Kunden, die an einer Erhöhung der Produktivität laufender oder zukünftiger Projekte interessiert sind, können mit Hilfe ihres Volvo-Händlers vor Ort auf die Volvo Site Simulation Software zugreifen. Dieses System liefert Kunden wertvolle Informationen über ihre Maschinen, Flottenauswahl und die dortigen Einsatzbedingungen, um sie bei der Maximierung der Produktivität zu unterstützen und gleichzeitig einen guten Überblick über die Investitions- und Betriebskosten zu haben.

Langlebiges Design
Verfügbarkeit und Produktivität stehen bei der widerstandsfähigen Konstruktion der Maschine im Mittelpunkt, die die Komponenten optimal schützt und dadurch eine längere Lebensdauer mit längeren, vorausgeplanten Service-Intervallen ermöglicht.

Mit seiner grundsoliden Stabilität bewährt sich der R100E auch problemlos auf schwierigstem Terrain. Der robuste Muldenkipper hat einen niedrigen Schwerpunkt, eine von Experten konzipierte Mulde und harmoniert perfekt mit dem Fahrwerk, dem McPherson-Federbein mit niedrigen Querlenker der Vorderradaufhänung sowie der neuen leichtgängigen Lenkung. Der R100E bewältigt dank der präzisen, leichten Lenkung mit vorgesteuertem Orbitol-Lenkventil mühelos enge Kurven.

Der R100E verspricht nicht nur optimale Leistung und Produktivität durch einen hohen Bedienkomfort, eine moderne Maschinensteuerung und eine herausragende Stabilität, sondern auch geringe Reparaturkosten. Die weit auseinander liegende Vorderradaufhängung absorbiert Last- und Geländestöße und schützt wichtige Maschinenkomponenten. Die ausgereifte Entwicklung zeigt sich auch in der Rahmenkonstruktion in Kummet-Form, der bei Fahrten in unebenem Gelände die notwendige Flexibilität bietet. Der Rahmen aus Kastenprofil-Stahlschienen weist an den Punkten mit der höchsten Belastung hochfeste Stahlgussstücke auf, um Stöße aufzufangen. Die Rahmenbohrungen haben als zusätzlichen Schutz eine Büchse. Die Maschine wurde ausgiebigsten Tests von Rahmen und Fahrwerk unterzogen – darunter allein 60.000 Stunden Ermüdungstests für das Chassis. Die Mulde aus hoch stoßfestem, abriebfestem 400-HBW-Hartstahl ist der starre R100E Muldenkipper äußerst robust und langlebig.

Bei Fahrern beliebt
Der R100E ist nicht nur sehr effizient, sondern erhöht auch die Produktivität des Fahrers. Die ROPS/FOPS-zertifizierte Fahrerkabine ist auf schalldämpfenden Halterungen befestigt, die für weniger Vibrationen und Geräusche sorgen und dadurch zu einer besseren Fahrqualität beitragen.

Vom Fahrersitz auf der linken Seite der Kabine aus kann der Fahrer durch die tiefliegende, große Windschutzscheibe den Arbeitsbereich und die -umgebung hervorragend einsehen. Die gute Sicht wird durch das 360o kameraunterstützte System Volvo Smart View zusätzlich optimiert. Das System nutzt mehrere außen montierte Weitwinkelkameras, um ein Bild des Fahrzeugs und der Arbeitsumgebung aus der Vogelperspektive auf das Display am Armaturenbrett zu übertragen. Vorteile des 360-Grad-Kamerasystems sind nicht nur die höhere Sicherheit von Fahrer und Personal am Arbeitsplatz – auch Kollisionen mit anderen Objekten lassen sich dadurch verhindern, was Schäden an Maschine und Reifen minimiert. Besonders beim Rückwärtsfahren kann der Fahrer auf dem Boden befindlichen Hindernissen sicher ausweichen. Weniger unbeabsichtigte Maschinenschäden reduzieren die Reparaturkosten und erhöhen die Verfügbarkeit.

Alle Anzeigen und ergonomisch geformten Bedienelemente sind in Reichweite des verstellbaren, luftgefederten Volvo-Fahrersitzes, der sich mühelos an die Statur des Fahrers anpassen lässt. In der Kabine herrscht ein leichter Überdruck. Eine Klimaautomatik sorgt für ein stets angenehmes Arbeitsklima. Reichlich Stauraum erleichtert die Ordnung in der Kabine.

Wie bei allen Volvo-Maschinen steht auch beim starren Muldenkipper die Sicherheit an oberster Stelle und wurde bei allen Aspekten dieser Hochleistungsmaschine berücksichtigt. Zum Schutz von Fahrer und Personal vor Ort sind alle Maschinensysteme inklusive Notaus-Schalter einfach zugänglich. Getriebe-Retarder und Leerlauf-Einlegesperre sorgen bei Bergabfahrten für einen sicheren Maschinenbetrieb, während der Überdrehzahlschutz des Motors die Maschine automatisch in einen sicheren Arbeitskorridor abbremst.

Einfach zu warten
Um potenzielle Probleme zu erkennen und eine lange Lebensdauer zu sichern, sind regelmäßige Inspektionen erforderlich. Beim R100E sind tägliche Servicechecks und Routinewartungsarbeiten eine einfache Angelegenheit. Durch rutschfeste Tritte und sichere Gänge ist die Maschine schnell wieder einsatzbereit. Alle Wartungspunkte sind zusammengefasst angeordnet und vom Boden und der Serviceplattform aus einfach und bequem erreichbar. Direkt auf Felgen montierte Räder lassen sich sicher und schnell wechseln. In der Kabine hat der Fahrer Zugriff auf übergeordnete Diagnosedaten, wodurch das bedienerfreundliche Armaturenbrett für schnelle Analysen und Lösungen eingesetzt werden kann. Über das Armaturenbrett kann der Fahrer auch den Zustand der Maschine stets überwachen und hat Zugriff auf Systemdrücke, Temperaturen, Kraftstoffverbrauch, Motordiagnose, Getriebediagnose und VCU-Diagnose.

Der R100E verfügt über modernste Hydraulikfiltiererung mit magnetischen Saugfiltern in jedem funktionellen Hydraulikkreis, sowie Druckfiltern in Lenkung, der Bremsanlage und den hinteren Bremsenkühlern. Die primären und sekundären Kraftstoff-Filter am Motor beseitigen mit moderner Zwei-Stufen-Filtration schädliche Kraftstoffverunreinigungen. Ausgestattet mit diversen, robusten Elementen für einen optimalen Schutz optimiert der R100E den Betrieb, verlängert die Wartungsintervalle und reduziert die Betriebskosten.

Sollte eine Volvo-Maschine mehr als eine Routinewartung erfordern, stehen Ihnen Volvo-Experten zur Seite, die über ein umfangreiches Netz an Händlern und Technikern kompetent Auskunft erteilen. Durch die Kombination von lokalem Wissen und weltweiter Erfahrung im Bergbau bietet Volvo eine große Bandbreite an Kundenlösungen – von Telematik-Maschinenberichten über Volvo-Wartungsverträgen bis hin zur verlängerten Garantie – zur Erhöhung der Rentabilität während der gesamten Lebensdauer der Maschine.

Nach oben
facebook youtube rss