Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Dank intelligenter Telematik schneller beim Kunden

Neben Transport- und Logistikunternehmen können auch Handwerksbetriebe der Baubranche von Telematiklösungen profitieren. Funktionen wie automatisierte Arbeitszeiterfassung und Fahrzeugortung bieten Vorteile, wie das Beispiel der Tischlerei Mangels zeigt. Webfleet, die Flotten-Management-Lösung von TomTom Telematics, spart Zeit bei der Anfahrt und die Zentrale behält über Kollegen im Einsatz die Übersicht.

Handwerker der Firma Mangels erledigen meist mehrere Aufträge pro Tag. Für das Büro-Team war es nicht immer einfach, den Überblick zu wahren. Dass das jetzt gelingt, verdankt das Unternehmen der Flotten-Management-Lösung Webfleet. Bei der Einführung vor drei Jahren wurde der Fuhrpark mit Fahrzeugortungsgeräten des Typs TomTom Link 410 und Pro-7250-Driver-Terminals ausgestattet. Zuvor gestaltete sich die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern in der Zentrale und den Handwerkern im Außeneinsatz mühsam und zeitraubend. So war meist unklar, wo sich die einzelnen Handwerker gerade befanden. Um kurzfristige Aufträge zu disponieren, musste das Büro-Team viele Telefonanrufe tätigen, um den Aufenthaltsort einzelner Handwerker in Erfahrung zu bringen.

Doppelter Anspruch

»Wir suchten nach einer Lösung, die zweierlei leistet: Erstens sollte sie eine Übersicht bieten, wo sich unsere Mitarbeiter gerade befinden – um die Zuweisung von Aufträgen effizienter zu machen. Zweitens wollten wir auch unsere Handwerker im Außendienst bestmöglich unterstützen, zum Beispiel mit Verkehrsinformationen und Navigation mit aktuellsten Karten«, erklärt Ingo Mangels, Tischlermeister und Geschäftsführer.

Wo früher mehrere Telefonate notwendig waren, die alle Beteiligten viel Zeit kosteten, kann das Büro-Team heute über die Benutzeroberfläche der Flotten-Management-Lösung überprüfen, wo sich die Mitarbeiter gerade befinden und wie lange sie für ihre Aufträge gebraucht haben. Sie erhalten auch Auskunft über Staus auf den Routen zum Kunden. Auf Basis dieser Informationen können sie den Handwerker mit der kürzesten voraussichtlichen Ankunftszeit zum neuen Auftragsort senden.


So gestaltet Mangels das Mitarbeiter-Management flexibler und effizienter, vermeidet bei den Handwerkern Frust durch übermäßig lange Anfahrten und sorgt für eine hohe Kunden­zufriedenheit, indem man bei ­kurzfristigen Aufträgen pünktlich und vor allem schnell vor Ort ist.
Einen weiteren Vorteil verspricht TomTom durch ein Mehr an Transparenz bei der Erfassung von Arbeitszeiten. Webfleet zeigt dem Geschäftsführer jetzt genau, wie viel Zeit seine Mitarbeiter beim Kunden vor Ort verbracht haben. So kann er notwendige Nachweise gegenüber Kunden einfach erbringen, Überstunden reduzieren und die tägliche Produktivität steigern. Praktisch ist auch, dass die digital erfassten Informationen einfach exportiert und beispielsweise zur Rechnungsstellung genutzt werden können.

Aktuelle Karten

Viele Arbeitsorte liegen in Neubaugebieten – dies ist auch bei Mangels so. Die Anfahrt führt oft über Straßen, die lediglich wenige Monate alt und in veraltetem Kartenmaterial nicht verzeichnet sind. TomTom Telematics setzt hier auf die Navigation mit aktuellen Karten. Alternativ können Mitarbeiter über das Anklicken eines Punktes auf der Karte auch zu Baustellen entsendet werden, die noch ohne Adresse sind. Informationen über Verkehrsstörungen ermöglichen den Mitarbeitern, Staus zu umfahren, auf diese Weise Anspannung zu vermeiden und Zeit zu sparen. So verkürzt sich die Zeit, die die Handwerker im Fahrzeug verbringen.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss