Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Continental richtet Fördertechnik-Portfolio neu aus und vereinheitlicht Markenauftritt

Auf eine strategische Schärfung seines Profils als Anbieter von Dienstleistungen sowie Komplettlösungen für Transportbänder setzt Continental und bündelt sein Portfolio unter einer Marke. Künftig werden alle Produkte, Technologien und Dienstleistungen sowie Know-how und Expertise unter »Continental« vereint.

Lesedauer: min

Seit Januar werden alle Produkte der Continental-Marken Phoenix, IMAS, Kolubara, Legg, Matador und National Belt Service in das Produkt- und Dienstleistungsportfolio der Dachmarke Continental integriert.

Mit der Zusammenfassung von Kompetenzen unter einer Marke sollen die Optimierung und Erweiterung des Portfolios im Bereich der Transportbänder und digitalen Produkte einhergehen. So will Continental das Angebot wertsteigernder digitaler Innovationen und Dienstleistungen ausbauen. Ebenso will das Unternehmen seine regionalen Vertriebspartner durch ein erweitertes Angebot an Dienstleistungsprodukten und digitalen Tools stärker unterstützen. Neu soll noch in diesem Jahr eine drohnenbasierte Überwachungslösung für Transportbänder auf den Markt kommen. Zu den digitalen Lösungen zählt beispielsweise ebenso das intelligente integrierte Zustandsüberwachungssystem Conti MultiProtect, das mögliche Probleme frühzeitig entdecken soll, um Stillstandzeiten zu minimieren.


Weltweite Spitzenplätze

Als globales Technologieunternehmen sieht sich Continental bestens aufgestellt, um den Anforderungen seiner Kunden weltweit gerecht zu werden. So installierte Continental im Jahr 2019 mit dem ST 10000 das nach eigenen Angaben leistungsstärkste Transportband der Welt in der Mine Chuquicamata in Chile – der größten Kupfermine der Welt. Das längste Transportband Europas befindet sich in einem Zementwerk im franzö­sischen Montalieu und wurde von Continental und Techmi realisiert. Der endlose Gurt ist etwa 13 km lang und wird am Ende der Anlage um 180° gedreht, sodass der Rücklauf parallel zum beladenen Gurt verläuft.    t

[11]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT