Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

Bonfiglioli Deutschland GmbH Elektrisierende Lösungen für Baumaschinen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Bonfiglioli

Aktuelle Möglichkeiten elektrischer Antriebstechnik für Baumaschinen hat Bonfiglioli auf der Bauma vorgestellt. Ausgehend von einer Neuentwicklung einer Serie permanent erregter Elektromotoren mit erkennbarem Gehäuse-Design in Verbindung mit bewährten Konstruktionsprinzipien der Planeten­getriebe will Bonfiglioli mit einem modularen System die Anforderungen der Baumaschinenhersteller erfüllen.

Neben den technischen Grundeigenschaften und der Robustheit sei es nach Einschätzung des weltweit tätigen Unternehmens mit Sitz in Italien auch die breite Palette über Leistung und Drehmoment, die von Maschinenbauern besonders geschätzt werde. Zugutekommen soll allen auch Bonfigliolis Erfahrung in Sachen IIoT, die sich in konkreten Hard- und Software-Produkten widerspiegle. Konnektivität, Modelle und Analytik, Edge-Computing und Gateway-Technologie bis in die Cloud mit entsprechenden Dashboards für den Anwender sind verfügbar.

Neues Antriebskonzept

Die neue Antriebsserie selbst ist skalierbar in drei Durchmessern mit jeweils mehreren Längen des E-Motors. Das Konzept erlaubt dadurch eine Leistungsspanne der Serie von 4 kW bis 150 kW. Bei dem auf der Bauma vorge­stellten Motordurchmesser von 230 mm werden drei Längen mit 4 kW, 7,5 kW und 15 kW angeboten. Weitere Durchmesser-und Längenkombinationen sind laut Unternehmen in Vorbereitung.


Die als Fahr- und Schwenkantriebe einsetzbaren Elektroantriebe sollen wie ihre hydraulischen Vorbilder alle technischen Notwendigkeiten und Eigenschaften mitbringen. Der E-Motor ist in einem robusten Gehäuse luftgekühlt und entspricht der Schutzart IP67. Der Permanentmagnetmotor als Antriebskern selbst ist wartungsfrei. Er ist mit Temperatur- und Geschwindigkeitssensoren ausgestattet. Direkt an ihn angeflanscht ist ein ein- oder mehrstufiges Planetengetriebe, das entsprechend der Anforderung des Maschinenherstellers definiert wird. Seine Wartungsintervalle sind laut Anbieter lang, die Wartung selbst werden aufgrund smarter Konstruktion als einfach beschrieben.    t