Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Anbaugeräte für beste Bagger-Choreographien im Erdbau

Eine Ladung des Rädlinger-Löffels mit Schnittbreite 1,9 m fasst bis zu 3 m³ Erdreich. Für die Ent­stehung der 7,6 km langen ­Ortsumgehung werden rund 350 000 m³ Boden bewegt. Dass es zügig vorangeht, freut wohl vor allem die Anwohner, denn die Ortsumfahrung reduziert das Verkehrsaufkommen vor ihrer Haustüre um nahezu 75 % und senkt damit auch die Lärmbelastung spürbar. Bevor allerdings die Asphaltdecke aufgebracht werden konnte, galt es 230 Schächte zu graben, 12 km Kanal zu legen und fünf Regenrückhaltebecken zu errichten. Hierbei war der vielseitige Anwendungsbereich der drehbaren Rädlinger-Grabenräumlöffel gefragt.

Schwenkfunktion

Mit der Schwenkfunktion von 2 x 45° lassen sich Gräben und Mulden, Böschungen und Bankette sowie andere komplexe Geländeformen einfach wie effizient erstellen und planieren. Die Schwenkfunktion vereinfacht die Tätigkeiten nicht nur, sondern verkürzt auch die dafür benötigte Zeit.

Zur Maßnahme gehört auch das Hinterfüllen von Bauwerken durch abgetragenes Material, das sich mit den Drehmotorlöffeln exakt positioniert und dosiert einbauen lässt. Bei solch großen Materialmengen, wie bei größeren Infrastrukturprojekten häufig üblich, spielen besonders die sehr hohen Dreh- und Haltemomente der Rädlinger-Drehmotoren sowie der Überlastschutz durch das integrierte Druckbegrenzungsventil eine außerordentlich große ­Rolle. Die Rädlinger-Drehmotoren werden außerdem automatisch über das Hydrauliköl geschmiert und sind deshalb wartungsfrei.

Gegen Schäden ist der Motor durch ein hochfestes Sphärogussgehäuse und durch seine ­Position zwischen den Aufhängungsblechen geschützt. Weitere gefährdete Bauteile sind großzügig dimensioniert und gehärtet oder wie beispielsweise die Hydraulikschläuche in der Aufhängung verlegt, um ein Abreißen zu verhindern. Diese Maßnahmen stellen eine spielfreie Drehbewegung und einen langjährigen, verschleißfreien Einsatz sicher.

Querschnitt durch das Sortiment auf der Tiefbau Livel

Produkte aus dem Standard­programm für den Erd- und Tiefbau stellt Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau auf der Tiefbau Live aus. Unter den Exponaten befinden sich neben vielseitig einsetzbaren und besonders effizienten Tief- und Grabenräumlöffeln, Spezialwerkzeuge wie Roderechen, Reißzahn, Gitter­löffel bzw. Abbruch- und Sortiergreifer. Auch schwenkbare Grabenräumlöffel sind mit von der Partie; für einen optimalen Vergleich sowohl in der Zylinder- als auch in der Drehmotorvariante. Noch höhere Anforderungen an Flexibilität als auch Einsatz­spektrum, wie beispielsweise in der ­GaLaBau-Branche, bedient ­Rädlinger mit dem Drehmotor JR Tilt 90.

Am Rädlinger-Stand B 308 können sich die Besucher bei Vorführungen auch live ein Bild von der Schwenkfunktion um beidseitig 90° machen. Echte Hingucker dürften aber auch die beiden Großanbaugeräte am Stand sein. Die Ladeschaufel mit 3,1 m Schnittbreite und 4 500 l Füllvolumen und den Felslöffel mit 1,6 m Schnittbreite und 2 500 l Füllvolumen verbindet ihre Konzeption für bestes Füllverhalten.

FIRMENINFO

Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH

Kammerdorfer Straße 16
93413 Cham

Telefon: +49 (0) 99 71-80 88-0
Telefax: +49 (0) 99 71-80 88-9999

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss