Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH Spezialgerät vom Konstruktionsspezialisten

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Rädlinger

Große Baumaschinen sind immer für eine ganz spezielle Aufgabe gedacht – und verdienen daher auch ganz spezielle Anbaugeräte. Mit diesem Leitgedanken entwickelt Rädlinger Maschinen- und Stahlbau individuelle Baggerlöffel und Ladeschaufeln, exakt zugeschnitten auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden. Bei der Beratung der Kunden setzt das Unternehmen auf Expertenwissen.

Für Sonderanbaugeräte und Kundenwünsche gibt es bei Rädlinger nicht nur gesondertes Personal im Vertriebs-Team, sondern auch Spezialisten in der Konstruktion. Diese Experten arbeiten bereits vor der Angebotserstellung Hand in Hand, besichtigen gemeinsam den künftigen Einsatzort und führen Gespräche mit dem Kunden, um ein fundiertes Angebot zu unterbreiten. »Wir setzen bei solchen Projekten die Kundenanforderung immer in enger Abstimmung mit dem Baumaschinenhersteller um«, erklärt Stefan Reitmeier, verantwortlich für die Konstruktion individueller Anbaugeräte bei Rädlinger.

Nicht nur lange Erfahrungen in Konstruktion und Vertrieb sind nötig, um herausragende Anbaugeräte mit 10 t Eigengewicht und mehr zu bauen. Auch die Produktion solcher »Giganten« ist eine Herausforderung. Bei Rädlinger Maschinen- und Stahlbau sieht man sich in diesem Bereich mit der eigenen Stahlbauabteilung bestens aufgestellt: Zertifizierte Schweißfachleute nutzen moderne technische Ausstattung, um die Anbaugeräte in der modernen Produktion zu handhaben: »Wir sind ausgestattet für die Fertigung von Bauteilen mit bis zu 40 m Länge und einem Gewicht von 60 t – eine Ladeschaufel mit 5 m zu 10 t und mehr ist für uns also in der Hinsicht kein Problem. Außerdem verfügen unsere Schweißer sowie Schweißaufsichtspersonen über ein fundiertes Fachwissen im sensiblen Umgang mit hochfesten und verschleißfesten Stählen«, betont Thomas Forster, Abteilungsleiter Stahlbau und Lohnfertigung.


Regeneration im Wechsel

Schließlich gehört zu einem guten Produkt noch guter Service: Bestes Beispiel ist der Löffel, den das Unternehmen SSR Mineralgestein im Einsatz hat – beziehungsweise die beiden Löffel. Um Standzeiten des Trägergeräts, ein Komatsu PC1250, auf ein Minimum zu reduzieren, ist immer einer der beiden Löffel zur Regeneration bei Rädlinger in Cham, während sein Bruder vor Ort im Einsatz ist. Einer der beiden Löffel kann, frisch regeneriert, im September auf der Bauma in München bewundert werden.

Im Einsatz kann man Rädlinger-Sonderanbaugeräte auch von zu Hause aus in einem Einsatzvideo begutachten – auf einer Baustelle der Tiroler Wasserkraft, die die Kraftwerksgruppe Sellrain-Silz um einen neuen Speicher mit Staudamm erweitert (das bauMAGAZIN berichtete bereits in Heft 10/21, Seite 46).    t

Firmeninfo

Rädlinger Maschinen- und Stahlbau GmbH

Kammerdorfer Straße 16
93413 Cham

Telefon: +49 (0) 99 71-80 88-0