bauma Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Probst: Innovationen für leichtere Handhabung

Nicht nur anschauen, sondern auch gleich ausprobieren. Probst, Hersteller von Handhabungstechnik für Baustoffe, will auf der Bauma viele große und kleine Helfer präsentieren, die die Besucher auch direkt vor Ort selbst testen können.

Das Ziel, noch leichter, ergonomischer und effizienter zu arbeiten, will Probst mit allen Entwicklungen erreichen. Entsprechend dürfte es auch nicht verwundern, dass die schwäbische Erfinderschmiede in diesem Jahr ebenso neben bewährten Produkten mit Neuheiten für das Verlegen von Pflaster aufwartet. Wie schnell und einfach das Verlegen auch großer Pflasterflächen mit den Probst-Verlegemaschinen geht, will der Hersteller ganztägig präsentieren.

Dass große Ideen manchmal auch klein daherkommen, soll der neue Safeflex SF zeigen. Diese Klemmvorrichtung wurde auf der letzten GaLaBau mit einer ­Innovationsmedaille prämiert. Beim alltäglichen Zuschneiden von Pflastersteinen und Platten mit dem Winkelschleifer ist das Unfallrisiko besonders hoch. Mit dem neuen Safeflex SF soll der Fuß geschützt bleiben und der Winkelschleifer nicht abrutschen.

Maß an Sicherheit für den Tiefbau

Mithilfe des Rohrverlegedorns RVD-4,5-Eco lassen sich Stahlbetonrohre mit einem Durchmesser von bis zu DN 1200 und einem Gewicht von bis zu 4,5 t einfach transportieren, verlegen und fügen. In Kombination mit einem Rotator bzw. Tilt-Rotator wird eine einfache, flexible und sichere Handhabung am Bagger erreicht.


Mit den neuen RG-20/85-­Safelock und RG-100/150-Safe­lock wird außerdem die Produktfamilie der Safelock-Rohrgreifer erweitert. Die Sicherheitsverriegelung steht für ein hohes Sicherheitsniveau beim Greifen und Verlegen von Rohren. Beim Anheben wird eine Verspannung auf das Rohr erzeugt, die ebenso erhalten bleibt, wenn das Rohr abgesetzt wird.

Innerbetriebliches Handling

Alle Betonwerkspezialisten sollen auf dem Probst-Innenstand ein Highlight finden – die elektrische Abtragezange mit Elektrozylinder ATZ-E4 zum Umsetzen und Paketieren von ganzen Steinlagen in vollautomatischen Anlagen. Die Zange verfügt über einen elektrischen Antrieb, der ebenso kraftvoll arbeiten soll wie ein hydraulischer. Dabei will er sich wartungsarm und robust bei reduziertem Energiebedarf zeigen.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss