Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Palfinger: Bedienungskomfort gesteigert - Abrollkipper einfach steuern

Seit Januar stattet Palfinger alle Abrollkipper ab 13 t Hubkraft aus allen Produktreihen mit einer neuen Steuerung aus. Dies soll sowohl den Bedienkomfort als auch die Sicherheit deutlich steigern.

Funktion vorwählen, Hebel ziehen, fertig – so einfach sollen Palfinger-Abrollkipper künftig zu steuern sein. Mit seiner neuen automatischen Folgesteuerung will Palfinger Maßstäbe in der Branche setzen. Ob Abrollen, Aufziehen oder Kippen – alle notwendigen hydraulischen Funktionen führt die automatische Folgesteuerung der Palfinger-Abrollkipper automatisch nacheinander aus. Nach Vorwahl der Funktion wird der gesamte Arbeitszyklus gemäß der Sicherheitslogik ausgeführt. Unterfahrschutz, hydraulische Innenverriegelung, Kippzylinder, Teleskoparm und optionale Funktionen wie Achsstabilisatoren oder vordere Behältersicherung laufen nun in der richtigen Reihenfolge ab.

Einfachere Schulung

Neben der kürzeren Zykluszeit und der Vermeidung von Schäden will die automatische Folgesteuerung einen weiteren gravierenden Vorteil bieten: Die Einschulung neuer Fahrer wird stark vereinfacht. Häufige Fahrerwechsel, Einweisungen in der Vermietung oder Einsätze von Hilfsorganisationen – Zeitdruck führt oft zu ungenügender Einweisung, fehlender Praxis und daraus resultierend zu Fehlbedienung und Beschädigungen am Gerät. Mit der automatischen Folgesteuerung müssen sich die Fahrer nicht mehr mit der Sicherheitslogik vertraut machen, da die Steuerung den Arbeitsablauf automatisiert und optimiert ausführt. Dies entlastet den Fahrer, der sich dadurch voll auf den Gefahrenbereich des Arbeitsumfeldes konzentrieren kann. In seinem Produktspektrum mit Telescopic-, Power- und Synchron-Baureihe bietet Palfinger nun für alle Branchenanwendungen eine einheitliche und einfache Steuerungslogik an.     t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss