Aktuelles

NOE-Schaltechnik: Die amerikanische Highschool in Kaiserslautern entsteht

Seit Sommer 2015 ist in Kaiserslautern für 850 Schüler der ­Klassenstufe 9 bis 12 eine US-Highschool entstanden.

Bei den Rohbauarbeiten setzten die Verantwortlichen auf verschiedene Lösungen der NOE-Schal­technik und zeigten sich damit äußerst zufrieden. Das Gebäude entspricht den Richtlinien für Bildungseinrichtungen der DoDEA (Department of Defense Education Activity). Die Zivilbehörde verwaltet weltweit für das US-Verteidigungsministerium die Schulen der amerikanischen Militärstützpunkte.

Alle öffentlich zugänglichen Bereiche sind behindertengerecht. Neben den Klassenräumen befinden sich in dem meist zweigeschossigen Objekt ein Medienzentrum mit Bibliothek und Aula, eine Mensa, eine Sporthalle sowie weitere Räume, die dem Schulbetrieb dienen. Gebaut wird der Gebäudekomplex von der Arge High School, die aus den Firmen Ed. Züblin Kaiserslautern, Wolf und Müller Government Service Kaiserslautern und der Baugruppe Groß mit Firmensitz in Sankt Ingbert (Saarland) besteht. Sie vertrauten beim Bau der Schule auf die Produkte der NOE-Schaltechnik und setzten dabei gleich mehrere verschiedene Systeme dieses Herstellers ein.

Ein Klassiker

Wie auf fast jeder Baustelle, bei der Schalungen von NOE verwendet werden, kam auch hier die NOEtop zum Einsatz. Die Wandschalung gilt als robust und eignet sich für unterschiedliche Einsatzbereiche. Dank ihrer integrierten Gurtung ist sie auch als Trägerschalung verwendbar. Vor Ort punktete sie durch leichtes Handling – was unter anderem auch darauf zurückzuführen ist, dass zu ihrer Montage ­lediglich zwei verschiedene ­Verbindungsmittel erforderlich sind.

Die leichte Handhabbarkeit kam dem Baustellenteam auch zugute, als es die 42 m langen und 1,75 m hohen Spannbetonbalken in einer Höhe von 6,5 m betonierte. Die Balken lagern auf den Außenwänden der Sporthalle auf und wurden mithilfe der NOEtop in einem Arbeitsgang betoniert.

Um die Schalung in der gewünschten Position zu halten, verwendeten die Verantwortlichen die Klappgerüste der NOE-Schaltechnik. Der Hersteller bietet die Wandschalung NOEtop in unterschiedlichen Größen an, wodurch immer die optimale Höhe und Breite erhältlich sein sollte bzw. mit wenigen Elementen zusammengestellt werden kann. In Kaiserslautern kam hauptsächlich die Schaltafelgröße von 3,31 m x 2,65 m zum Einsatz. Doch das Baustellenteam griff auch auf die XXL-Version der NOEtop zurück. Diese hat Abmessungen von 5,3 m x 2,65 m bzw. 2,65 m x 5,3 m. So ermöglicht sie es, über 14 m² Schalungsfläche in einem Arbeitsschritt zu erstellen. Damit sparten die Bauarbeiter in Kaiserslautern Zeit bei der Schalungsmontage und konnten zügig mit dem Betonieren beginnen.


Für die Rundungen

Ferner kam ihnen zugute, dass fast alle NOE-Schalsysteme auf die Standardschalung NOEtop abgestimmt sind. So auch die Rundschalung R275. Sie kann an die NOEtop angeschlossen ­werden und ergänzt diese. Die R275 eignet sich für Radien ab 2,75 cm. Normalerweise liefert der Hersteller die Rundschalung mit dem Radius aus, der für den ersten Betonierabschnitt erforderlich ist. Bei der Baustelle Kaiserslautern gingen die Verantwortlichen einen anderen Weg: Sie wünschten sich vorgefertigte Schablonen, mit deren Hilfe sie die verschiedenen Radien selbst einstellen konnten. Dies ist dank der Einstellspindeln sehr leicht möglich. Dadurch waren die Mitarbeiter der Baustelle äußerst flexibel und konnten immer auf die aktuelle Situation eingehen. Sie errichteten unter anderem die Wände des Musikbereiches in einer Höhe von 7,8 m.

Die Flexible

Flexibilität bot auch die NOE-20-Deckenschalung. Sie passt sich an Grundriss, Deckenstärke sowie Schalbelag an und erlaubt dabei die einfache ­Integration von Unterzügen. Möglich ist dies durch die abgestimmten Systemkomponenten, die im Wesentlichen aus H-20-Trägern bestehen, die längs bzw. quer montiert werden bzw. auf denen der Schalbelag befestigt wird, sowie Gabelkopfstützen. Diese sorgen dafür, dass die H-20-Träger in der gewünschten Höhe gehalten werden. Während der Bauzeit stellte NOE-Schaltechnik insgesamt 1 400 m² der NOE-H-20-Deckenschalung zur Verfügung. Nachdem die Decken erstellt worden waren, mussten sie aus bautechnischen Gründen noch einige Zeit unterstützt werden. Dies sicherten die Baustellenverantwortlichen mithilfe der LGW-200-Türme von NOE-Schaltechnik.

Die Planung

Damit auf der Highschool-Baustelle alles reibungslos verlief und jederzeit die erforderliche Menge der richtigen Schalung vor Ort war, übernahmen die Mitarbeiter der NOE-Schaltechnik sämtliche Planungsleistungen der Wand- und Deckenschalung. Sie erstellten die Taktplanung, wobei sie die vom Statiker vorgegebenen Betoniertakte der Bodenplatte und Deckenabschnitte berücksichtigten. Dank der engen Zusammenarbeit der technischen Planungsabteilung von NOE, dem Außendienstmitarbeiter des Unternehmens und den ­Mitarbeitern auf der Baustelle konnten die Rohbauarbeiten zügig durchgeführt werden. »Wir sind mit der Schalung und der Betreuung von NOE sehr zufrieden. Besonders erwähnen möchte ich die Flexibilität des Unternehmens und die kompetente Beratung. Ich könnte mir gut vorstellen, auf der nächsten Baustelle wieder mit NOE-Schalungen zu arbeiten«, sagt denn auch der auf der Baustelle zuständige Oberpolier.    §

FIRMENINFO

NOE-Schaltechnik Georg Meyer-Keller GmbH + Co. KG

Kuntzestr. 72
73079 Süssen

Telefon: +49 7162 13-1
Telefax: +49 7162 13-288

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss