Merlo Deutschland integriert Cingo-Raupentransporter in den Vertrieb

Lesedauer: min

Auf einer eigenen Produktionsstrecke lässt die Merlo-Gruppe im norditalienischen Cuneo ihre Cingo-Dumper entstehen. Passend dazu werden auch Kipppritschen, Mulden oder auch Betonmischer angeboten. Die Baureihen unterteilen sich nach den wesentlichen Aufgaben in die Gruppen Transporter, Multifunktionsgeräte und Geräteträger. Die Modelle messen in der Breite je nach Gerät zwischen 690 mm bis 1 000 mm und können Lasten von 400 kg bis 1 200 kg transportieren. Dabei laufen die Cingos auf Gummikettenlaufwerken mit drei, vier oder fünf Rollen pro Seite. Angeboten werden Modelle mit Benzin- und Dieselmotoren, die es auf Höchstgeschwindigkeiten von 3,5 km/h bis 6 km/h bringen. Abhängig vom Typ verfügen sie über 5,5 PS bis 33 PS. Merlo Deutschland vertreibt die Cingo-Raupen mit einer Auswahl an Anbaugeräten und Optionen, die wichtigsten Infos hierzu stehen jetzt auch auf der neuen Website cingo.merlo.de. t


 

[5]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT