Aktuelles, Erdbewegung

13. Oktober 2017

MB Crusher: Sieblöffel der »Serie 4« warten mit weiteren Verbesserungen auf

MB Crusher: Sieblöffel der »Serie 4« warten mit weiteren Verbesserungen auf

Je sauberer und homogener das Material ist, das durch einen Recyclingprozess gewonnen wurde, desto höher sind sowohl sein finanzieller als auch sein ökologischer Wert. Werthaltige, inerte Abfallstoffe auf der Baustelle direkt wiederverwenden bzw. sie an Dritte weiterverkaufen zu können, ist heute ein wichtiger Faktor, um sich auf dem Markt zu behaupten. Das italienische Unternehmen MB Crusher hat jetzt die Serie »4« seines Sieblöffels MB-S14 vorgestellt. Mit einem Vertreter der Produktreihe arbeitet bereits ein deutsches Unternehmen, um schnell und effizient Schutt auf homogene Stückgrößen abzusieben.

Das Unternehmen betreibt eine Lagerstätte für Abbruchmaterial, hier hatten sich über Jahre hinweg Tonnen von Abfallmaterial, eine Mischung aus Erde und Schutt, angesammelt. Es war unerlässlich geworden, den verfügbaren Lagerplatz zu ordnen und neu aufzuteilen. Hierfür wurde ein Gerät benötigt, das inerte Abfallstoffe schnell und effektiv sieben und sortieren kann. Die Wahl fiel auf den Sieblöffel MB-S14 von MB Crusher, der für die Installation an einem 900er-Liebherr-Bagger erworben wurde. Das Unternehmen mietete den MB-Sieblöffel in einem ersten Schritt beim MB-Vertriebspartner Hydraulikpaule.

Ausgestattet mit einem Korb mit einer Maschenweite von 20 mm x 20 mm, brachte der Sieblöffel MB-S14 den Lagerbereich des Unternehmens in wenigen Tagen in Ordnung: Der Mutterboden wurde effizient von dem größeren Schutt und den sperrigen Stücken getrennt und der Inertabfall wurde ordentlich angehäuft. Nach dem vereinbarten Mietzeitraum übernahm das Unternehmen dann den Sieblöffel, der Praxiseinsatz hatte rundum überzeugt. Aktuell werden in diesem Unternehmen täglich mehr als 15 t Material gesiebt.


»Serie 4« mit optimierter Struktur
Der Sieblöffel MB-S14 für Bagger mit einem Gewicht von 9 t bis 20 t wiegt in der neuen »Serie 4«-Version rund 1,1 t, verfügt über eine Ladekapazität von 1,1 m³ und zeichnet sich durch kompakte Abmessungen aus (1 700 x 1 400 x 1 440 mm). Die Körbe bestehen aus modularen, austauschbaren Gitterplatten, die mit unterschiedlichen Maschenweiten erhältlich sind, um verschiedenen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Im Vergleich zur Vorgängerreihe sind die Bügel austauschbar und zudem widerstandsfähiger gegen Blockierung der Gitterplatten. Das Unternehmen nennt als weitere Pluspunkte auch die optimierte Struktur für ein schnelleres Auswechseln der Platten, einen Antrieb der neuen Generation, der eine hohe Zuverlässigkeit und langfristige Widerstandsfähigkeit gewährleisten soll und ein neues, zentrales Schmiersystem. Daneben verweist MB Crusher auch auf einen besseren Gewichtsausgleich zwischen Baggerarm und Sieblöffel und eine somit höhere Produktivität. Größere Zuverlässigkeit soll dank spezieller Materialien und ein automatisiertes Herstellungsverfahren gesichert werden.

Für den neuen Sieblöffel MB-S14 der »Serie 4« sind auch Zu­behör-Kits erhältlich. Eine Besprüheinheit reduziert die Staubentwicklung während des Siebvorgangs und ermöglicht somit den Einsatz des Sieblöffels in einer geschlossenen Umgebung. Ein Magnetabscheider sorgt dafür, dass Eisen beim Sieben sofort von den Abbruchmaterialien getrennt wird.    §

Nach oben
facebook youtube rss