Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

MB Crusher: Mit Anbaugeräten kleine Baumaschinen effizient zur Lösung komplexer Probleme einsetzen

Auf Baustellen werden Kompaktlader, Rad- und Baggerlader vielfach für Nebentätigkeiten oder kleinere Arbeiten eingesetzt. Der italienische Hersteller MB Crusher hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch diese kleineren Baumaschinen in leistungsstarke Lösungen einzubinden – mit deutlichen Einsparungen im Kostenbereich sowie den Einsatzzeiten und, dank Wiederverwertung, mit Vorteilen für die Umwelt.

Jede Baumaschine, egal welcher Größe, in eine leistungsstarke Brech- oder Siebanlage zu verwandeln, gilt als Entwicklungsansatz des italienischen Anbaugerätespezialisten. Ausrüstungen von MB Crusher können an Kompaktlader-, Radlader- oder Baggerlader von 2,4 t bis 25 t angebaut werden. Die Mechanik der Ausrüstungen gibt sich innovativ, der Betrieb hingegen setzt auf einfache Abläufe, um anfallenden Bauschutt zu zerkleinern sowie zu sieben, um diesen dann wiederzuverwenden oder gewinnbringend anderweitig zu verkaufen.

Mit den MB-Anbaugeräten lassen sich Kompakt-, Rad- und Baggerlader vor Ort auf der Baustelle beispielsweise einsetzen für das Zerkleinern oder Sortieren des Abbruch- oder Aushubmaterials, das Sortieren von eisenhaltigem Gießereiabfall, die Unterstützung bei Aushubarbeiten für die Verlegung von Rohrleitungen, das Sieben von erdigen Materialien oder bei der Pflege von Grünflächen.

Granit in Bolivien – Rohrleitungsbau in Spanien

Einsatzziel der Anbaugeräte von MB Crusher ist es, vermeintlich zu entsorgende oder zu deponierende Materialien in neue Rohstoffe umzuwandeln. Die Einsatzfelder sind vielfältig, in Bolivien hat beispielsweise ein Backenbrecherlöffel für Kompaktlader bis dato ungenutztem Granit auf einer Baustelle ohne weitere Kosten neues »Wirtschaftsleben« verliehen, indem er den Granit in Material für die Fertigung von Stahlbeton verwandelte.

Ein spanisches Unternehmen hat hingegen dank eines MB-Backenbrecherlöffels des Typs MB-L160 an einem Bobcat-Kompaktlader das bei Aushubarbeiten für Rohrleitungen anfallende Material vor Ort recycelt, wodurch Kosten für den Transport zu einer Deponie und für den Einkauf neuer Rohstoffe zur Wiederverfüllung eingespart werden konnten.

Die »Kleinen« aus dem Hause MB Crusher wurden bereits auch in Gießereien für das zeitsparende Sortieren von eisenhaltigem Restmaterial oder zum Zerkleinern der Schlacke eingesetzt.


Schwieriger Zugang in Nordamerika

In den USA war auf einem Hügel vulkanischen Ursprungs ein großes Bauwerk, bestehend aus Betonpfeilern, -böden und -wän­den, abzubrechen. Der Zugang zum Abbruchbereich war nur eingeschränkt möglich und bot wenig Platz zum Manövrieren. Mit dem Backenbrecherlöffel MB-L140, angebaut an einen Kubota-Kompaktlader, zerkleinerte das mit den Abbrucharbeiten beauftragte Unternehmen die Betonträger und erhielt ein nur wenige Zentimeter großes Granulat, das unmittelbar wiederverwendet wurde, um eine Zufahrtsstraße zur Baustelle zu errichten.

Recycling in Nordfrankreich – Bodenbearbeitung Down Under

Eine Gemeinde in der Normandie hat einen MB-Sieblöffel des Typs MB-LS170 an einem Baggerlader installiert, um die von der Straßenreinigung gesammelten Abfälle wie Holz, Kunststoff oder auch Dosen zu sortieren. Wie ein Einsatzfall in Australien zeigt, bietet sich der Einsatz der MB-Anbaugeräte auch in der Bodenaufbereitung an. Dort sollten 32 Mio. ha mit Natrium verunreinigte Böden ungenutzt bleiben, was zu einem geschätzten Verlust von umgerechnet rund 2,15 Mrd. Euro geführt hätte. Als Gegenmaßnahme griff man auf Gips zurück, um Lehm entgegenzuwirken und die Entwässerung zu fördern. Dafür kam der Backenbrecherlöffel MB-L140 an einem ASV-Kompaktkettenlader der Serie RT zum Einsatz: Das durch die MB-Technik in Fragmente zerkleinerte Gipsgestein mineralisierte den Boden und ermöglichte anschließend die landwirtschaftliche Nutzung der Böden.     tü  t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn