Abbruchtechnik / Rückbau / Recycling Aktuelles

MB Crusher: Den wirtschaftlichen Nutzen im Abbruchmaterial erkennen

»Nichts wird weggeworfen« lautete ein großmütterlicher Leitspruch. Was übrig blieb, wurde wiederverwendet. Die moderne Kreislaufwirtschaft nimmt dieses lang bekannte Prinzip dankbar auf. Im Abbruchprozess wird Bauschutt sortiert, wenn nötig verarbeitet und dann wieder verwendet – direkt auf der Baustelle oder an einem anderen Ort. Das italienische Unternehmen MB Crusher weiß von entsprechenden Einsatzbeispielen seiner Anbautechnik in Spanien, Frankreich und der Türkei zu berichten.

In Spanien war beim Abbruch einer alten Werkshalle umfangreich Bauschutt angefallen. Dieser wurde größtenteils an Ort und Stelle für ein neu zu errichtendes Werksgebäude wiederverwendet. Die schwerste Arbeit verrichtete ein BF80.3-Backenbrecherlöffel von MB Crusher, mit dem das Material zertrümmert wurde, um es später als Fundament für den Neubau verwerten zu können. Die Arbeit wurde mit nur einem O&K-Bagger des Typs MH6 und einem Maschinisten ausgeführt.

Ein nachhaltiger Abbruch erlaubt es nach MB-Berechnungen, rund 80 % der Bauabfälle wiederzuverwerten, anstatt sie zu deponieren. Der selektive Abbruch – auch »grüner Abbruch« genannt – kann auf den ersten Blick teurer, länger und anspruchsvoller erscheinen. Tatsächlich ermögliche er, wie die italienischen Anbaugerätespezialisten unterstreichen, deutliche Einsparungen in puncto ersparter Deponiekosten und nicht investierter Transportzeiten.


Aus alt mach neu in Frankreich und in der Türkei

MB verweist auf das von der EU bis zu diesem Jahr vorgesehene Ziel, 70 % aller Baustellenabfälle zu recyceln und sieht dies mit seinen Anbaugeräten auch erreichbar. Einsatzbeispiele würden dies belegen: So hat in Frankreich ein Bauunternehmen annähernd das gesamte Abbruchmaterial eines alten Hauses mit einem MB-Backenbrecherlöffel für einen Neubau an gleicher Stelle wiederverwertet.

In der Türkei konnte die alte Deckschicht einer Straße – eine Mischung aus Basalt und Asphalt – vor Ort ebenso wiederverwertet werden. In beiden Fällen setzte man wie schon in Spanien auf einen MB-Backenbrecherlöffel des Typs BF90.3.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn