Videos Highlight Video

Liebherr: Das weltweite erste akkubetriebene Großdrehbohrgerät »LB16 unplugged« besteht Feuertaufe

Das weltweite erste akkubetriebene Großdrehbohrgerät »LB16 unplugged«, das von Liebherr auf der Bauma als Prototyp vorgestellt worden ist, hat seine Feuertaufe jetzt auch auf einer offiziellen Baustelle bestanden: So war das LB19 unplugged an der Anschlussstelle der Autobahn A14 Bludenz-Bürs in Vorarlberg im Einsatz, einer der größten Straßenbaustellen Westösterreichs. Durch Überlastung kommt es dort immer wieder zu massiven Verkehrsbehinderungen. Um gefährliche Rückstaus auf der Autobahn zu vermeiden, werden bis Ende 2021 ein großer Kreisverkehr mit zwei Brücken über die A14 sowie zwei neue Anbindungen an Landesstraßen errichtet. Das einzigartige an dieser Baustelle ist, dass durch die Verwendung von Maschinen mit elektrischem Antrieb der Spezialtiefbau zum ersten Mal nahezu emissionsfrei umgesetzt werden konnte. Das lokale Bauunternehmen i+R realisiert dabei den Spezialtiefbau auf der Westseite. Für die Gründungsarbeiten setzte i+R mit dem LB 16 unplugged das weltweit erste Bohrgerät auf dem Markt mit »Local Zero Emission« ein. Das »LB16 unplugged« hat ein elektrohydraulisches Antriebskonzept und kann durch den Akku auch kabellos eingesetzt werden – also »unplugged«. ­


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss