Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Kässbohrer: Für den sicheren Transport von Landmaschinen konzipiert

Kässbohrer hat die Karlsruher NUFAM im September genutzt, um gleich mehrere neue Produkte vorzustellen. Neben einem Muldenkipper (das bauMAGAZIN berichtete in Heft 10/19, Seite 133) konnte mit dem K.SLL B 2 auch ein neuer Tieflader für den Transport von großen und schweren Landmaschinen in Augenschein genommen werden.

Der ausziehbare Kässbohrer-Tieflader K.SLL B 2 mit zwei Achsen ist dank eines starken Zentralfahrgestells und einer robusten Bauweise für den sicheren Transport von Landmaschinen konzipiert. Die Neuheit wartet mit einer Beckenlänge von 6 600 mm und einer Königszapfen-Kapazität von bis zu 18 t auf. Mit einer Bodenfreiheit von lediglich 100 mm und einer Ladehöhe von 400 mm ermöglicht der K.SLL B 2 den Transport großer und schwerer Landmaschinen mit hohen Rädern oder Paletten.

Die beste Lastverteilung im Blick

Die mit Bolzen verbundene Drehgestellkonstruktion zwischen dem hinteren Drehgestell und dem Zentralträger des Fahrzeugs erlaubt es, die Verschiebung während der Beladung anzupassen, um eine sicherere Beladung und eine optimale Lastverteilung zwischen den Königszapfen und den Achsen zu ermöglichen. Darüber hinaus gilt der hydraulisch verstellbare Schwanenhals als weiteres wichtiges Merkmal für eine optimale Lastverteilung.

Ausgestattet mit hydraulisch gelenkten Achsen will der K.SLL B 2 von Kässbohrer auch mit einer maximalen Manövrierfähigkeit selbst unter härtesten Arbeitsbedingungen und in engen Kurven – dank einer erhöhten technischen Achslast von 12 t und einem Drehwinkel bis 42˚ – aufwarten.


Transport langer und breiter Güter

Der bis zu 4 550 mm ausziehbare K.SLL B 2 bietet eine Beckenlänge von 11 150 mm. Verzinkte Stahlverlängerungswinkel und kompatible Hartholzblöcke des Fahrzeugs bieten eine seitliche Gesamtaufweitung von 1 240 mm bis 2 990 mm. Die Verlängerungswinkel können um 180° gedreht werden, was eine abgesenkte Plattform an den Verlängerungen ermöglicht. Schwanenhals- und Poolbereich entkoppeln sich leicht voneinander durch hydraulische, pneumatische, elektrische Kupplungen und Anschlüsse in weniger als 50 Sekunden (Anbieterangabe).

Der K.SLL B 2 mit zwei Achsen wird – um mit unterschiedlichen Radhöhen kompatibel zu sein – mit einem hydraulisch verstellbaren Schwanenhals geliefert. Mit der gewählten Metallisierung lobt Kässbohrer eine Korrosionsbeständigkeit von bis zu 20 Jahren aus.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss