bauma Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

John Deere Power Systems: Stufe-V-Motorenfamilie ist einsatzbereit

Mit einer umfassenden Palette von inzwischen für die Stufe V zertifizierten Motoren will John Deere Power Systems (JDPS) seine OEM-Kunden weiterhin bei der nahtlosen Umstellung auf die neueste Emissionsstufe unterstützen. Die entsprechenden Produktfamilien umfassen Motoren mit variabler Drehzahl unter 56 kW (75 PS) und über 130 kW (174 PS) sowie Motoren mit konstanter Drehzahl. Das John-Deere-Angebot an Stufe-V-konformen Industriemotoren deckt den Leistungsbereich 36 kW bis über 500 kW (48 PS bis über 670 PS) in den Hubraumausführungen 2,9 l bis (demnächst) 13,6 l ab.

Die Stufe V-Technologien, die bei diesen Motoren zum Einsatz kommen, sind das Ergebnis eines langjährigen Know-how-Aufbaus im Bereich Maschinen- und Anwendungsentwicklung. Da John Deere sowohl Motoren- als auch Maschinenhersteller ist, kann das Unternehmen rund eine Milliarde internationaler Erfahrungsstunden bei Dieselpartikelfilter-Technologien vorweisen. »Für jede weitere Abgasstufe hat John Deere nach und nach Lösungen bereitgestellt, die auf wichtige Kundenanforderungen eingehen. Hierzu zählen bessere Verfügbarkeit, niedrige Betriebskosten und flexible Integrationsmöglichkeiten. Dasselbe gilt für Stufe V«, erklärt Sandrine Couasnon, Leiterin des Bereichs Marketing Services & Sales Engineering für Europa, Afrika und den Nahen Osten bei JDPS.

Weniger Reengineering

Die Nachbehandlungstechnologien der Stufe V sind von John Deere für eine flexible Integration optimiert und einige davon ermöglichen gegenüber früheren Stufe-IV-Lösungen kompaktere Paketgrößen sowie Gewichtsreduzierungen. Weil diese Technologien auf derselben Motorplattform aufbauen wie die Stufe-IV-Lösungen, fallen auf Erstausrüsterseite weniger Hardware-bedingte oder durch Montageänderungen erforderliche Reengineering-Maßnahmen an.

»Unser Ziel ist es, auch bei dem anstehenden Wechsel zu Stufe V einen strategischen Vorteil für unsere internationalen OEM-Kunden zu bieten, so wie wir es bereits bei früheren Regulierungsänderungen getan haben«, bestätigt Couasnon. »Dank unseres weltweiten Service-Netzes mit mehr als 4 000 Kundendienstniederlassungen können sich unsere Kunden jederzeit auf unseren Support verlassen – ganz gleich, wo dieser benötigt wird.«    §


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn