Hydrema: Der City-Bagger hat überzeugt

Das Bagger-, Lader- und Fuhrunternehmen Günter Limmer aus dem bayerischen Gerolsbach hat sich binnen weniger Jahre vom Ein-Mann-Unternehmen zum Team mit 29 Mitarbeitern entwickelt. »Das geht nur, wenn man auch auf gute Technik setzt«, sagt Günter Limmer, der mit Stolz auf ein Unternehmen blicken kann, das sich einen guten Ruf für Qualität mit fairen Preisen erarbeitet hat. Seit einigen Jahren schon befindet sich ein Hydrema MX18 in der Maschinenflotte – kürzlich hat sich Limmer dazu entschieden, in einen weiteren MX-Citybagger der dänisch-deutschen Marke zu investieren.

Lesedauer: min

Der lange Arm und das kurze Heck in Verbindung mit der extremen Kompaktheit und der außergewöhnlich hohen Kraft sind einfach tolle Argumente, die uns bei dieser Maschine begeistert haben«, berichtet Günter Limmer. Die neueste Investition ist ein MX20G in voller Ausstattung. »Unsere ›Black Pearl‹ habe ich bewusst in der Farbe Schwarz gewählt, denn die ist schon außergewöhnlich. Normalerweise fahre ich im Unternehmen die großen Kettenbagger, aber der MX von Hydrema macht einfach Spaß«, erzählt Limmer. Ausgestattet mit einem fest angebauten Planierschild und einem Schnellwechselschild gelinge es dem MX20G, mit seiner hohen Kraft durch enorme Standsicherheit zu überzeugen. Mit dem Schnellwechselschild hat Limmer auch die Möglichkeit, beispielsweise eine Kehrmaschine mit dem Citybagger zu betreiben. »Schon der MX18 hat uns über die enormen Hub- und Reißkräfte überzeugt. Deshalb wollte ich eigentlich eine Maschine mit Schild und Pratze wählen, aber mit dem Wechselschild habe ich annähernd die gleiche Standsicherheit, aber bin in der Anwendung noch einmal vielseitiger.« Die Aufnahme des Wechselschildes ist in der Höhe wie auch in der Neigung verstellbar, sodass man ähnlich wie beim Radlader einen Kehrbesen gut positionieren kann.

Auch Palettengabel als Anbau denkbar

»In Dänemark wird zum Beispiel eine Plattform mit dem Bagger aufgenommen, sodass Material zwischengelagert werden kann. Auch eine Palettengabel ist als Anbau denkbar«, sagt der Deutschland-Vertriebsleiter Martin Werthenbach von Hydrema.


Geschäftsführer Wolfgang Burghard von Fischer & Schweiger, dem zuständigen Händler in der südbayrischen Region, erzählt immer wieder stolz die Geschichten zu dem Bagger, die ihm seine Kunden berichten. Auch Günter Limmer hat eine solche Geschichte: »Wir mussten einen 1 200er-Kanal legen und die 9,6 t schweren Schachtteile durch eine 3 m breite Durchfahrt bewegen. So etwas kannst Du nur mit einem Hydrema machen«, berichtet er überzeugt. Regionalleiter Arnold Schuh ist ebenfalls sehr glücklich: »Es gibt es nicht oft, dass Du ein Produkt mit so vielen Alleinstellungsmerkmalen verkaufen darfst. Ich verkaufe also Produkte mit echtem Mehrwert. Das weiß ich, das wissen meine Händler und das wissen vor allem unsere Kunden.« Den City-Bagger MX20G will Hydrema auch auf der Demo-Baustelle der TiefbauLive Anfang Mai in Karlsruhe zeigen.t

»Hydrema-Erlebnistage« gipfeln im »Tag der Musterbaustelle«

Mit seinen »Erlebnistagen« in Weimar will Hydrema im April interessierten Kunden die Möglichkeit bieten, ausgiebig die Alleinstellungsmerkmale der dänisch-deutschen Maschinen kennenzulernen. Die »Erlebnistage« sollen am 29. April in einem »Tag der Musterbaustelle« gipfeln.

 »Wir haben speziell für den 29. April nicht nur den Spezialisten auf der Mehrzweckmaschine, sondern auch zwei absolute Alleskönner auf dem Hydrema-Citybagger.«  Martin Werthenbach, Vertriebsleiter Hydrema

Wir wollen bewusst kleinen Gruppen jeden Tag im April den Besuch bei Hydrema ermöglichen, um so auch ausgiebig Gelegenheit zu bieten, die Maschinen auf dem Testgelände in aller Ruhe zu testen«, unterstreicht Vertriebsleiter Martin Werthenbach. Es stehen alle Maschinengattungen und bei den Dumpern auch alle Maschinentypen zur Verfügung. »Da gibt es dann kein Warten oder kein Gedränge, wie auf Hausmessen, um einzelne Maschinen, sondern ein Unternehmer kann in aller Ruhe entscheiden, was er unter welchen Bedingungen testen will«, so Werthenbach weiter. Auf einem rund 7 000 m2 großen Areal werden Dumper-Teststrecken mit Steigungen und Gruben vorbereitet und auch Paletten mit Material, Bauabsperrungen und Grabenverbau zur Verfügung stehen, um diese mit den Maschinen in verschiedenen Baustellensimulationen nah an der Realität einer Baustelle zu bewegen. »Da wird das Ziehen eines Grabens an einer Hauswand oder das Öffnen und Schließen von Gräben genauso eindrucksvoll simuliert, wie das Sortieren von Schuttmaterial, das Mulchen oder Schneiden an Böschungen und Banketten oder vieles mehr«, so Martin Werthenbach.

Mit einer gleich mehrere Maschinen ersetzen

Star der »Erlebnistage« soll das neue Baggerlader-Mehrzweckgerät 906G werden (das bauMAGAZIN berichtete in Heft 3/22, Seite 28). »Unsere Kunden ersetzen mit dieser einen Maschine gleichzeitig einen 10-t-Mobilbagger, einen Kran, einen Geländestapler oder einen wendigen 1,4-m³-Radlader auf der Baustelle. Und dies wollen wir unter Anleitung eines fachkundigen und überzeugten Anwenders an jedem Freitag auch demonstrieren und gleichzeitig die Möglichkeit bieten, unter Anleitung dieses Erlebnis der Universalität der Maschine einmal selbst zu erleben«, betont Werthenbach.

Aber auch die Citybagger von Hydrema können im Einsatz »erlebt« werden. Zur Verfügung stehen ein MX17G und der nach Herstellerangaben wohl kompakteste Bagger in der 20-t-Klasse, der leistungsstarke MX20G (siehe auch oben auf dieser Seite). »Ab Mitte des Monats zeigen wir auch den als ›Compact Beast‹ bekannten MX14G, eine absolute Power-Maschine in der Kompaktklasse«, wie der Vertriebsleiter unterstreicht. Als besondere Option können die kleinen Besuchergruppen auch die Produktion in Weimar besichtigen. Hierfür und für Fahrerstunden am Mehrzweckgerät sowie das ungestörte Testen und Probieren an den Maschinen sind Anmeldungen angeraten.

Erlebnis-Show am 29. April

Gipfeln sollen diese Erlebnistage mit der Erlebnis-Show einer »Musterbaustelle« am 29. April. »Wir haben speziell für diesen Tag nicht nur den Spezialisten auf der Mehrzweckmaschine, sondern auch zwei absolute Alleskönner auf dem Hydrema-Citybagger. Es wird also ein buntes Treiben geben«, ist Werthenbach überzeugt, »schließlich rechnen wir alle im April wieder mit ›normalen‹ Tagen, an denen wir die Pandemie gerne als Vergangenheit betrachten möchten«.    t

 

Firmeninfo

Hydrema Baumaschinen GmbH

Kromsdorfer Straße 18
99427 Weimar

Telefon: +49 3643 461 0