Holp GmbH Weitere Modelle für mehr Wirtschaftlichkeit

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Holp

Um in Zeiten des Arbeitskräftemangels Mitarbeiter auf den Baustellen zu halten, ist ein gut ausgestattetes, ergonomisches und leicht zu bedienendes Arbeitsumfeld von großer Bedeutung. Bei Holp in Murrhardt (Baden-Württemberg) will man mit allen Entwicklungen die Arbeit und die Bedürfnisse des Baggerfahrers in den Mittelpunkt stellen und baut deshalb beispielsweise aktuell auch die Produktbandbreite der erfolgreichen RotoTop-Modelle weiter aus.

Der Drehantrieb RotoTop soll das Leben von noch mehr Maschinenführern künftig deutlich einfacher machen. Sei dieser erst einmal fest am Bagger verbaut, mache der RotoTop jedes Anbaugerät um 360° endlos drehbar, wie der Hersteller unterstreicht, der für sich die geschichtliche DNA der Baggerfahrer und das Denken der Unternehmer reklamiert.

Die 5-8-fach-Drehdurchführungen mit den nach Anbieterangaben größten Leitungsquerschni­tten am Markt sollen sichern, dass die benötigte Leistung und die notwendige Ölmenge beim An­baugerät ankommt und auch harte Einsätze wie Fräsen oder Mulchen ohne thermische Probleme dauerhaft durchgeführt werden können. Die eingesetzte Maschine kann mit der reinen Drehung alle wesentlichen Aktionen auf der Baustelle durchführen und vermeidet so unnötiges Versetzen des Baggers, was nicht nur Zeit und Nerven der Baggerfahrer auf der Baustelle, sondern vor allem auch Kraftstoff und damit Geld für den Unternehmer sparen helfen sollte.


Für Bagger von 0,6 t bis 45 t

Um den Unternehmern die Möglichkeit zu geben, alle Bagger von 0,6 t bis 45 t mit einem RotoTop auszustatten, hat Holp nun seine Produktbandbreite mit den RT.92, RT.22 sowie RT.32 vergrößert und stellt diese auf der Bauma erstmals vor. Zudem gibt es zusätzliche Abstufungen bei den Drehantrieben sowie Heavy-Duty-Ausführungen wie den 201 HD und 301 HD.     t

Firmeninfo

Holp GmbH

Im Beundle 26
71540 Murrhardt

Telefon: Zentrale: 07192-9336-0

[19]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT