Hamm: Zertifizierung nach ISO 14001 für Umwelt-Management-System

Nach dem Aufbau eines umfangreichen Umwelt-Management-Systems ist Hamm seit Ende November letzten Jahres nach ISO 14001 zertifiziert. Das Unternehmen will künftig auch seine Umweltleistung kontinuierlich weiter verbessern, noch mehr Emissionen reduzieren und Ressourcen schonen.

Lesedauer: min

Seit 2018 arbeitete Hamm am Aufbau eines Umwelt-Management-Systems und hat dafür u. a. die Stelle eines Umwelt-Management-Beauftragten und die eines Energiebeauftragten geschaffen. Mit der Zertifizierung nach ISO 14001 will Hamm die Ernsthaftigkeit seines Engagements weiter unterstreichen. Immer mehr Kunden würden die Zusammenarbeit mit Herstellern bevorzugen, die ein Umwelt-Management-System nachweisen können. Diesem Bedürfnis entspricht Hamm mit der Selbstverpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung. Die ISO 14001 ist ein weltweit angewendeter Standard für Umwelt-Management-Systeme. Entsprechend zertifizierte Unternehmen müssen Ziele zur Reduzierung von Emissionen, zur Schonung von Ressourcen und zur Minimierung von Risiken festlegen. Anschließend werden Maßnahmen erarbeitet, um diese zu erreichen. Außerdem müssen die Unternehmen sicherstellen, dass gesetzliche und sonstige Vorgaben eingehalten werden. Dazu wird ein Rechtskataster aufgebaut. Eine weitere Säule des Umwelt-Managements ist die stetige Verbesserung der Umweltleistung. Zu diesem Zweck werden Verfahren, Vorgaben und Umweltleitlinien im Unternehmen ständig überprüft und regelmäßig angepasst.  t


 

[15]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT