Namen und Neuigkeiten

Faymonville-Gruppe übernimmt Cometto

Industrie Cometto gilt als ein führender Hersteller von Schwerlastmodulen und besonders von selbstangetriebenen Modulfahrzeugen. Außerdem bietet das Unternehmen spezielle selbstangetriebene Schwerlasttransporter für industrielle Anwendungen wie Werften- und Stahlwerktransporter sowie Beförderungstechnik an. Weltweite Beachtung erlangte das 1954 gegründete Unternehmen durch den Auftrag für die Transportmodule der NASA-Orbiter-Weltraumfähre in den 1980er-Jahren sowie durch das Mitwirken bei den Ariane-Projekten Anfang der 1990er.

Durch die Bündelung von Faymonville und Cometto unter einer Marke investiert die Faymonville-Gruppe in ein neues Produktsegment und will damit seine Palette komplettieren. Das Faymonville-Angebot beginnt künftig mit Max Trailer, ausgelegt für Nutzlasten zwischen 15 t und 60 t, Faymonville selbst gilt als ein führender Spezialist für Transportlösungen von 30 t bis 1 000 t auf nicht angetriebenen Aufliegern. Die Marke Cometto soll künftig den Bereich der selbstangetriebenen Fahrzeuge abdecken.

Das Einbinden von Cometto in die Faymonville-Gruppe verspricht Vorteile für beide Unternehmen: Faymonville will sein Wissen im Bereich der Produktionsprozesse mit der vorhandenen Fachkenntnis von Cometto im Segment der selbstangetriebenen Modulfahrzeuge kombinieren. Das Qualitäts­management von Faymonville soll dabei nicht nur im Produktionsablauf einwirken, sondern auch im Bereich von Forschung und Entwicklung, dem weltweitem Service sowie der Ersatzteilbelieferung, um entsprechend den Kunden die besten Produkte mit erstklassigem Service zu bieten. »Eine höhere Produktionskapazität und eine verbesserte Qualität werden das Resultat sein. Diese Übernahme wird unsere Marktposition beträchtlich anwachsen lassen«, ist Alain Faymonville, Präsident der Faymonville-Gruppe, überzeugt.

Nach oben
facebook youtube twitter rss