FAE: Modellpalette der Stabilisierungsmaschinen erneuert

FAE hat seine Stabilisierungsmaschinenmodelle erneuert: Eine hohe Produktivität und eine gesteigerte Qualität der Arbeitsleistung sollen die neue STABI/FRS, STABI/FRS/HP und die weiterentwickelte STABI/H sowie STABI/H/HP auszeichnen.

Lesedauer: min

Die Modelle STABI/FRS und die STABI/FRS/HP beschreibt das Unternehmen aus dem Trentiner Nonstal als »Quintessenz« der Stabilisierung, ausgerüstet mit einem Fix-Rotorsystem, einer Arbeitstiefe bis 50 cm und einer Kombinierbarkeit mit Traktoren von 300 PS bis 500 PS. Die sowohl für kleine Baustellen als auch für bedeutende Infrastrukturmaßnahmen ausgelegte STABI/FRS weist einen neu konzipierten Rotor auf, der die Stabilisierung in der Tiefe bei geringerer Leistungsaufnahme erleichtert. Die neue Mischkammer ermöglicht es, Böden aller Art zu verarbeiten – bei einer laut Hersteller stets hervorragenden Qualität des Fertigerzeugnisses. Der tragende Rahmen sowie der Einsatz spezifischer Materialien wie Wolframcarbid und Hardox versprechen eine optimale Verschleißfestigkeit.

»Stabilisieren ohne Kompromisse«

Die ebenso weiterentwickelten STABI/H und STABI/H/HP stehen für eine professionelle Stabilisierung ohne Kompromisse, basierend auf einer Kammer mit variabler Geometrie, einer Arbeitstiefe bis 60 cm und konzipiert für Traktoren von 300 PS bis 500 PS. Als Stabilisierungsmaschine der neuen Generation wurde die STABI/H für die anspruchsvollsten Arbeiten konzipiert: den Bau von Straßen und Autobahnen, Eisenbahntrassen, Parkplätzen, Gewerbegebieten, Industrieanlagen und andere Infrastrukturbauten. Eine robuste Ausführung, der neu konzipierte Rotor und das Hersteller-eigene Meißelhaltersystem sollen lange Arbeitseinsätze unter allen Bedingungen bei einem Wirkungsgrad ermöglichen, der laut FAE seinesgleichen suche. Die Kammer mit variabler Geometrie und der in den Rotor integrierte Antrieb unterstützen eine besonders präzise und hochwertige Bearbeitung des Bodens.


Neben der Modellreihe F/3 und F/3/R (optional) stellt FAE für alle Modelle die neuen Werkzeuge A/3 (Standard) und A/3/HD (Option) zur Verfügung. Beide Reihen können zudem mit dem automatischen System FCS (Full Control System) ausgerüstet werden, um den Boden optimal zu mischen und die Feuchtigkeit zu steuern (optional).    t

Firmeninfo

FAE Central East Europe GmbH

Poststraße 2
14542 Werder/OT Glindow

Telefon: +49 (0) 3327 565 700

[6]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT