Aktuelles

Der Takeuchi-Start in Thüringen ist gelungen

Erst 2015 startete der Takeuchi-Händler Baumaschinenzentrum Schwarz mit Nicky Schwarz als Geschäftsführer im Raum Thüringen. Mittlerweile ist das Unter­nehmen auf einem erfolgreichen Weg – in Heichelheim ist bereits auf 4 500 m² Betriebsgelände eine große Halle mit vier Werkstattplätzen entstanden, aktuell ist eine weitere Lagerhalle in Planung.

Mit insgesamt sechs Mitarbeitern bearbeitet Schwarz das Gebiet zwischen Nordhausen, Eisenach, Suhl und Jena. »Das wirtschaftliche Kerngebiet liegt entlang der A 4 und im Raum Weimar, Erfurt und Jena. Hier prosperiert die Wirtschaft stark«, sagt Schwarz. Das heißt für Takeuchi, dass eine solide Anzahl der unterschiedlichen Takeuchi-Kompaktbagger in dieser Region im Einsatz ist. »Allein im letzten Jahr haben wir sechs Mobilbagger TB 295 W verkauft. Das ist für uns als junge Firma schon eine solide Hausnummer«, sagt Schwarz.

Bedient werden alle Branchen vom kleineren GaLaBauer bis zum großen Bauindustrieunternehmen, von der Behörde bis zur Industrie. Dementsprechend reichen die verkauften Takeuchi-Baggertypen vom kleinen TB 210 R mit 1,15 t Betriebsgewicht bis zum 15 t schweren TB 2150. »Der ›Renner‹ ist zurzeit der 1,8-Tonner TB 216. Interessant für bestimmte Aufgaben im Innenbereich sind auch die Takeuchi-Hybridbagger. Letztlich aber bieten wir dem Kunden immer die für ihn absolut genau passende Baumaschine an«, betont Nicky Schwarz.     t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn