Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

Daimler – Fuso: Komplettfahrzeuge mit Baumchirurgie-Spezialausrüstung

Baumpflege, Baumfällungen und Baustellenrodungen sind das Metier von LJX Tree Services, einem der führenden Baumchirurgie-Spezialisten Schottlands. In Langbank, das westlich von Glasgow am Südufer des Flusses Clyde liegt, hat Firmenchef Dan Kerr in den letzten sechs Monaten bereits drei Fuso Canter gekauft und in den LJX-Fuhrpark integriert.

Kerrs jüngstes Fahrzeug ist ein 3,5-Tonner des Typs Fuso Canter 3C13, der 96 kW (130 PS) leistet. Er ergänzt ein baugleiches Fahrzeug sowie einen Fuso Canter 7C15 mit 7,5 t Gesamtgewicht und 110 kW (150 PS), die LJX beide seit einem halben Jahr einsetzt. Alle drei Fuso Canter verfügen über eine 1 995 mm breite Kabine. Ihre 3-l-Turbodiesel gelten als flott, nach Herstellerangaben spritsparend und mit sind Duonic-Doppelkupplungsgetrieben kombiniert.

Der Clou des Fahrzeugtrios von LJX ist ein besonderes Extra: Der britische Mercedes-Benz-Großhändler Euro Commercials bietet die Fuso-Canter-Fahrzeuge ab Lager als Komplettfahrzeuge mit Spezialaufbauten an, die für Baumchirurgie-Einsätze entwickelt worden sind.

Die 3,5- und 7,5-Tonner verfügen über heckseitig kippbare Muldenaufbauten, die eine ausreichende Kapazität zum Transport von beispielsweise Baumschnitt bieten. Ein weiterer Pluspunkt ist die Ausstattung mit einer abschließbaren Werkzeugbox zwischen Komfortkabine und Kippmuldenaufbau. Diese Merkmale maximieren die Einsatzeffizienz des vielseitigen Canter in der Baum- und Landschaftspflege.

»Ein richtiger kleiner Lkw«

Die schnelle Lieferfähigkeit aus einer Hand zum Komplettpreis, der Verzicht auf lange Auf- und Umbauwartezeiten, die Wirtschaftlichkeit und die Nutzlast − beim Fuso Canter 7C15 bis zu 4 t − haben aus Dan Kerr einen Canter-Fan gemacht. »Der Canter ist ein richtiger kleiner Lkw und ein ideales Einsatzfahrzeug für jede Art von Baumpflege- und Baumfällarbeiten«, sagt er. Zur Durchführung seiner Aufträge von privaten und öffentlichen Kunden, bei denen das Parken und Rangieren in engen Straßen auf der täglichen Agenda steht, sieht er große Vorteile vor allem im geringen Platzbedarf und in der Wendigkeit des Canter. Außerdem kann Kerr dank der Drei-Mann-Kabine ein komplettes Baumchirurgen-Team pro Fahrzeug auf Tour schicken. Dies erspart Zeit und Geld; denn das Einsatzgebiet von LJX erstreckt sich inzwischen über den gesamten schottischen »Central Belt«, die Region zwischen Glasgow und Edinburgh.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss