Cleanline Reinigungstechnik: Pflasterflächen schnell und gleichmäßig einsanden

Bei dem Verlegen von Pflaster- und Natursteinen stellt das Einsanden der Fugen einen der wichtigsten Schritte dar. Nur eine vollständig verfüllte Fuge überträgt die Kräfte von Stein zu Stein und verhindert das Verschieben der Steine, sodass keine Beschädigungen der Steinkanten auftreten. Das Verfüllen vor allem großer Flächen per Handbesen erfordert Zeit und Geduld, damit ein gleichmäßiges und vollständig verfülltes, ansprechendes Ergebnis entsteht. Schneller und einfacher soll es mit dem Cleansweep-V-Concept vonstatten gehen.

Lesedauer: min

Sand, Kies oder Schotter wird beim Cleansweep-V-Concept mit einer Ladeschaufel breitflächig verteilt und anschließend wie mit einem normalen Straßenbesen eingekehrt – jedoch im »XXL«-Format. Das Unternehmen Cleanline Reinigungstechnik bietet für vielfältige Einsatzgebiete verschiedene Breiten von schmalen 1,5 m für Gehwege bis zu stattlichen 4,8 m an. Dank einer unkomplizierten Befestigung ist der Cleanline-Besen schnell angebaut – häufig ohne dabei vom Trägerfahrzeug absteigen zu müssen.

Auch jenseits der Einsandungstätigkeit will das Cleansweep-V-Concept eine starke Unterstützung bieten. Durch die V-förmig angewinkelten Borstenreihen wird Schmutz mittig gesammelt und sowohl seitliches Weglaufen als auch Streifenbildung werden verhindert. So kann Schmutz, ob grob oder fein, einfach zusammengekehrt werden.

Da kein Auffangbehälter von Nöten ist, entfällt das lästige Entleeren und weil keine Hydraulikschläuche verbaut sind, gibt es auch keine Tropfmengen oder Leckagen. Weil ebenso keine mechanischen oder elektrischen Antriebe benötigt werden, gilt das Cleansweep-V-Concept als vollständig wartungsfrei und will mit einer erhöhten Lebensdauer mit bis zu 800 km Standzeit der Bürsten aufwarten. Zeit und Kosten für Wartungen rotierender Kehrmaschinen entfallen. Das Cleansweep-V-Concept kann an alle gängigen Trägerfahrzeuge wie Gabelstapler, Radlader oder Teleskoplader an­gebaut werden. Die unkomplizierte Befestigung erfolgt mit Gabel-Schlupfaufnahme, Schaufel- oder Schnellwechselaufnahme.

Zubehör für verschiedenste Einsatzgebiete

Die optionalen Seiten-Sammelbesen ermöglichen randnahes Kehren und ersparen so lästige Handarbeit an Mähkanten, Wänden und Bordsteinen. Die Konstruktion der Seiten-Sammelbesen – geschützt verankert im Trägerrahmen – verhindert das Abfahren, das Kehrgut wird im Stauraum hinter den V-förmig angeordneten Bürsten gesammelt.

Ebenfalls erhältliche Begrenzungsstäbe helfen den Überblick in unübersichtlichen Situationen zu behalten und erhöhen sowohl die eigene Sicherheit, wie auch die anderer Personen.

Dank der hohen Zeitersparnis soll sich die Investition in der Regel schon nach weniger als einem Jahr amortisieren. Auf Wunsch stellt Cleanline Reinigungstechnik ein Testgerät der Wahl kostenlos für eine Woche zur Verfügung.    t


 

[8]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT