Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Demopark: JCB zeigt auf die „grüne“ Branche zugeschnittene Maschinen

Gelber Stahl für grüne Branche

Die Demopark ist Europas größte Freiland-Messe für Flächenpflege und kom-munale Dienstleistungen. Aussteller JCB zeigte auf der Messe ein perfekt auf die Bedürfnisse der grünen Branche zugeschnittenes Maschinensortiment – darunter der Kompaktradler 403, den Minibagger 19C-1 sowie den kompakten Teleskoplader 516-40.

Die Maschinen des britischen Herstellers besitzen die nötige Wendigkeit, Prä-zision und Kraft, um nahezu alle Aufgaben aus dem Kommunalbereich und der Landschaftspflege effizient zu bewältigen. Grünstreifen-Pflege wird mit dem JCB Minibagger 19C-1 zum Kinderspiel, der Teleskoplader 516-40 verlädt eine Palette Steine mühelos und der Kompaktlader 403 erledigt zuverlässig sämtliche Erdbauarbeiten im Park- und Landschaftsbau.

Minibagger für viele Großaufgaben

Mit einem Betriebsgewicht unter zwei Tonnen ist der 19C-1 jederzeit und nahe-zu überall in der Grünpflege einsetzbar. Denn auf Grund seines geringen Ge-wichts kommt es bei einem Einsatz der Maschine zu keiner übermäßigen Ver-dichtung des Erdreiches; die Fähigkeit des Bodens, große Feuchtigkeitsmen-gen zu speichern, bleibt erhalten und die Bodenerosion ist gering. Dennoch kann der Minibagger mit einem 11,7 Kilowatt starken Motor alle für die Grün-pflege relevanten Anbaugeräte wie Erdbohrer, Hydraulikhammer oder Stein-greifer antreiben.

Auch in schwerzugänglichen Bereichen bringt der 19C-1 volle Leistung. Hierfür sorgt seine enorme Reichweite von bis zu 4,22 m, die er mit seinem 1,34 m langen Löffelstil erreicht. Bei Aushubarbeiten bewerkstelligt er Grabtiefen bis zu 2,81 m.

Mit seinem Einsatzgewicht von unter 2 Tonnen ist der 19C-1 ideal für den Transport auf einem 3,5 t PKW Anhänger

Gräben und Höhen überwinden

Nur 1,8 m hoch und nur rund 3,4 Tonnen leicht – trotzdem ist der kompakte Teleskoplader 516-40 von JCB ein Kraftpaket. Lasten bis zu 750 kg kann er über 2,5 m breite Gräben hinweg versetzen oder bis zu 4 m hochheben. Muss der 516-40 Lasten lediglich von A nach B transportieren, schafft er sogar 1,6 Tonnen problemlos. So versetzt die JCB Maschine eine Palette Pflasterstein nicht nur spielend, sondern auf Grund ihrer modernen Joystick-Steuerung mit hoher Präzision.


Sollen Sand oder Böden abtransportiert werden, ist der 516-40 ist die ideale Maschine für die Materialverladung. Gerade auch beim Anhäufen von Schütt-gütern auf engstem Raum leistet der JCB Teleskoplader einzigartiges. Denn auf Grund seiner Wendigkeit und seinen geringen Abmessungen, bewerkstel-ligt er diese Aufgaben auch unter engsten Platzverhältnissen, wie sie zum Beispiel in städtischen Park- und Gartenanlagen vorherrschen.

Robust, klein und wendig

Mit einem Schaufelinhalt von 0,4 m3 und einer Überladehöhe von bis zu 2,82 m ist der Radlader 403 das kompakteste Modell im Programm des britischen Herstellers JCB. Mit seinem bis zu 26 Kilowatt starken Kubota-Motor besitzt der 403 eine geknickte Kipplast von bis zu 1337 kg. Dadurch ist er perfekt gerüstet für alle Erdbauarbeiten im Garten- und Landschaftsbau sowie in der Grünflächenpflege und das Verfahren von Pflasterstein-Paletten. Ausgerüstet ist der 403 mit einem hydrostatischen Zwei-Gang-Getriebe von Bosch Rexroth in den Ausführungen mit 20 oder 30 km/h, mit dem der Fahrer die Maschine präzise und feinfühlig durch engste Passagen und Kurven manövrieren kann.

Die Maschine kann für jeden Einsatz, bodenschonend  - wie hier im Bild – oder mit schmaler Bereifung ausgerüstet werden. Zusätzlich bietet JCB den

403 mit Kabine oder mit klappbaren Schutzdach an, um eine Durchfahrtshöhe von 1,84 m zu gewährleisten. Ebenso wie ebenso wie der 1,9 t Minibagger kann der 403 mit einem 3,5 t Anhänger gefahren werden.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss