Bosch Rexroth: Antriebs- und Steuerungstechnologiespezialist Bosch Rexroth regelt Aufgabenverteilung teilweise neu

Lesedauer: min

Zum Januar ist Dr. Steffen Haack erneut als Mit­glied des Vorstands der Bosch Rexroth AG berufen worden. Seine Aufgaben umfassen die Unternehmensentwicklungsaktivitäten sowie die Verantwortung für die drei Produktbereiche der industriellen Hydraulik. Seine Aufgabe als Leiter der Business Unit Industriehydraulik behält Haack bei. Die Verant­wortung für die Fabrikautomation ist im Vorstand nun Dr. Marc Wucherer zugeordnet.

Haack folgt als Entwicklungsleiter auf Heiner Lang, der das Unternehmen verlassen hat. Die Zuständigkeit für den Bereich Fabrikautomation, die ebenfalls bei Lang lag, wurde Marc Wucherer zugeordnet – also die drei Produktbereiche »Automation and Electrification Solutions«, »Assembly Technology« und »Linear Motion Technology«. Rolf Najork, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und Vorstandsvorsitzender von Bosch Rexroth, sagt: »Nachdem Marc Wucherer seit 2017 unseren Vertrieb neu aufgestellt und dessen Leistungsfähigkeit deutlich verbessert hat, wird er nun seine umfangreiche Erfahrung und Kompetenz in der Steuerungs- und Automatisierungstechnik besonders in unserem Bereich Fabrikautomation einbringen.« Wucherer ist seit 2017 als Mitglied des Vorstands verantwortlich für den Vertrieb sowie für die drei Hydraulikproduktbereiche »Industrial Hydraulics«, »Large Hydraulic Drives« und »Large Projects«. Die Verantwortung für diese Einheiten geht an Haack über.


Steffen Haack, der auf dem Gebiet der Fluidtechnik promovierte, begann seinen Werdegang bei Bosch 1996. Seit 2017 führt er den Produktbereich »Industrial Hydraulics«, für den er in Personalunion weiter zuständig bleibt. Zuvor war er bereits von 2015 bis 2017 Mitglied des Vorstands der Bosch Rexroth AG.  t

[7]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT