Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben, Aktuelles

08. Dezember 2017

BHS Innovationen: Gesicherte Sandproduktion - Grobanteile zuverlässig abgetrennt

BHS Innovationen: Gesicherte Sandproduktion - Grobanteile zuverlässig abgetrennt

„Langsam hat der Markt verstanden, dass wir kein Spielzeug verkaufen – sondern Technik aus der Praxis für die Praxis“ berichtet Florian Schmellenkamp, Leiter Geschäftsentwicklung der BHS, zufrieden, angesichts der Tatsache, dass sich die einfache und robuste BHS-Siebtechnik auch in der Gesteinsindustrie zunehmend verbreitet.

So ist seit Ende Mai 2017 eine SBR 2 zur Absiebung von täglich mehr als 1000 t Rohkies im Kieswerk Werschau im Einsatz. Die Vorabsiebung schützt die stationäre Anlage vor zu großen Steinen, die zuvor regelmäßig den Produktionsbetrieb zu Unterbrechungen gezwungen haben. Jens Ketter, Betriebsleiter des Kieswerks, hatte deshalb schon Produktionsausfälle aufgrund von Beschädigungen im Turbo-Washer und Becherwerk zu beklagen. Nach drei Monaten SBR 2-Einsatz machen er und sein Team der Siebanlage ein großes Kompliment und bezeichnen die Entscheidung als „die beste Investition in 2017!“ So  wurde  der  Produktionsprozess  mit  der  vorgeschalteten  Absiebung  um einen Schritt erweitert.

Vor der Aufgabe in die stationäre Anlage wird der Rohkies mit einem Cat 966 auf die SBR 2 augfgegeben, der Feinanteil im Rückwärtsgang aufgenommen und anschließend in dem stationären Prozess eingespeist. Der Sensorbetrieb der elektrisch betriebenen SBR 2 hält die Betriebskosten der Absiebung mit <0,25 Euro/100 t extrem gering. Mit einem Stundendurchsatz, inklusive der Fahrtwege, von etwa 150 t bietet die SBR 2 ausreichend Kapazität um den Produktionsprozess mit voller Leistung aufrecht  zu  erhalten und  das  ohne  Produktionsausfälle.


Dorthin wo es normalerweise nur Touristen und Rentiere verschlägt, ist seit diesem Sommer eine SBR 2 im Einsatz: am Nordkap. Bevor die Maschine auf die mehr als 3.000 km lange Reise durch sechs verschiedene Länder ging, überzeugte sich der Käufer auf einem Kurztrip nach Deutschland. Mit einem Besuch im Kieswerk Werschau (siehe Bericht oben) waren alle Fragen zu Qualität und Leistungsfähigkeit beantwortet.

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube rss