Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

BHS Innovationen: Einfach aufbereiten – Prozesse optimieren

Seit kurzem nutzt die Firma Humbert in Dorsten das BHS-Baustoff-Recyclingsieb SBR 2 zur Absiebung von Aushub und Baustoffgemischen. Die Humbert-Gruppe beschäftigt rund 60 Mitarbeiter in den Geschäftsbereichen Baustoff-Recycling, Transport und Baulogistik.

Für Johannes Humbert, Geschäftsführer der gleichnamigen Unternehmensgruppe, standen bei der Kaufentscheidung die einfache Handhabung, robuste Bauweise und geringe Betriebskosten im Vordergrund. »Für uns ist es wichtig, dass die Kollegen am Platz jederzeit Material für weitere Verwertungsmaßnahmen aufbereiten können und die Kosten dabei gering gehalten werden. Durch den elektrischen Betrieb, kombiniert mit dem Sensor, ist das gegeben. Gleiches gilt für die Kombination aus Stangensizer und Siebdeck. Das macht die Maschine robust und wir bekommen dennoch einen definierten Trennschnitt, ohne die üblichen Wartungskosten«, so Humbert.

Tagesleistungen von bis zu 5 000 t

Die Kollegen aus der Werkstatt sind dabei so gut wie nicht gefragt, bestätigt der Hersteller BHS aus Dresden. Bei anderen Kunden habe die SBR 2 bereits bewiesen, dass sie für 24/7-Projekte mit Beschickung von zwei Radladern eingesetzt werden könne und Tagesleistungen von bis zu 5 000 t möglich würden.


»In Zeiten des Fachkräftemangels wird die einfache Handhabung immer wichtiger«, betont Florian Schmellenkamp, Leiter Geschäftsentwicklung der BHS. »Häufig führen unsere Kunden das Argument an, dass die SBR 2 auch von unerfahrenen Mitarbeitern aufgestellt und beschickt werden kann.« Die wichtigsten zu beachtenden Punkte und Einstellmöglichkeiten seien auf dem Schaltschrank aufgedruckt. So sei es inzwischen üblich, dass die Maschine vom Kunden selbstständig in Betrieb genommen werde.

Der bisherige Prozess bei Humbert erforderte den aufwendigen Transport einer raupenmobilen Grobstücksiebanlage von einer anderen Betriebsstätte. Somit war der Prozess unflexibel, da sich der Transport erst ab einer bestimmten Menge an Siebgut lohnte und auch weil die Mitarbeiter am Platz dann zu einem bestimmten Termin diese Arbeit erledigen mussten, ohne Rücksicht auf Witterung und andere Aufgaben. Mit einer 50-mm-Quadratmasche bespannt, ermöglicht die SBR 2 nun die flexible Aufbereitung des zuvor undefinierten Bodengemisches. Dabei werden große Natursteine, Beton, Ziegel, aber auch Grasnarben und viele Überraschungen separiert.     §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss