bauma Aktuelles Verkehrswegebau – Tiefbau

BEMA: Gut gerüstet für die Anforderungen der Bauwirtschaft

Rund um die Bauwirtschaft bietet die Bema Maschinenfabrik eine Vielzahl von individuell zugeschnittenen Lösungen. Auf der Bauma stellt das Unternehmen aus Voltlage einige seiner Innovationen vor.

Das Bema-Spektrum reicht von Kehrmaschinen über Schneeschilder bis zu zukunftsweisender E-Technologie, sowie effektiven Lösungen für die Laub- und Wildkrautbeseitigung. Auf der Bauma zeigt der Maschinenbauspezialist aus Niedersachsen einen Auszug aus dem breiten Maschinenprogramm. Darunter sind neben bewährten Produkten viele Neuheiten im Bereich der Kehr­maschinen sowie der Zubehörpalette.

Nahezu jedes Trägerfahrzeug kann von Bema mit einer passenden Anbaukehrmaschine ausgerüstet werden. Dabei deckt das Produktprogramm ein ­Spektrum von 1 250 mm bis 5 200 mm Arbeitsbreite und bei den Kehrwalzen die Durchmesser von 400 mm bis 920 mm ab. Durch Spezialausrüstungen wie die Bema-Aufkratzvorrichtung oder die Bema-Hoch- und -Mitteldruckspülanlagen sollen auch härtere Einsätze kein Problem für die robust gebauten Kehrmaschinen darstellen. Für diese Anwendungen sind gerade stabile Räder von großer Bedeutung. Je nach Tragfähigkeit, Dauerlast und Einsatzgebiet werden die Anbaugeräte von Bema entsprechend ausgestattet. Für einen Einsatz ohne Unterbrechungen sorgen große Schmutzsammelwannen bei allen Kehrmaschinenmodellen.

Bei der Gestaltung der hydraulischen Versorgung legt Bema Wert auf Komfort und Bedienerfreundlichkeit. So enthält der Hydroblock alle hydraulischen Steuerungs- und Sicherungselemente wie Überdruckventil, Nachlaufsicherung der Kehrwalze, Umschaltventil für die Schmutzsammelwanne und die Anschlussmöglichkeit für einen Seitenkehrbesen. Alle Elemente vereint in einem Block ermöglichen die Absicherung gegen potenzielle technische Probleme. Weitere Ausstattungsmerkmale können ohne großen Aufwand nachgerüstet werden.


Von fern im Griff

So wie die meisten Bema-Anbaugeräte auf kundenspezifische Anforderungen ausgelegt sind, erfolgt dies ebenfalls bei den Funkfernsteuerungen. Aufbauend auf den angebotenen Standardsteuerungen wird jede Einheit genau auf die jeweiligen Erfordernisse ausgelegt und auf die verwendete Kehrmaschine angepasst. Je nach Ausführung der Fernbedienung bzw. Steuerung können zum Beispiel elf verschiedene hydraulische und/oder elektrische Funktionen gesteuert werden. Dank robuster Bauart trotzt sie Kälte, Dreck sowie Erschütterungen und zeigt sich stets einsatzbereit.

Als Highlight gilt die hydraulische Seitenverschiebung für die Bema 35 Dual, Bema 30 Dual oder Bema 3 Robust. Durch die Verschiebung der gesamten Kehrmaschine um 50 cm – links wie auch nach rechts – können Trägerfahrzeug und Kehrmaschine auf unterschiedlichen Fahrspuren arbeiten.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss