Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

bema: Saugkehrdüse in verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten

Auf der Demopark im letzten Jahr ist die Saugkehrdüse von bema mit einer Silbermedaille als technische Innovation ausgezeichnet worden. Seitdem wird sie an Hofladern, Kommunalfahrzeugen und Kompaktschleppern eingesetzt. Vereinfacht beschrieben verbindet die Produktlinie bewährte Kehrmaschinenkomponenten mit moderner Saugtechnologie.

Ob Laub, Grünschnitt, Müll oder Unrat, die pendelnde Einzugswalze sorgt für einen störungsfreien Einzug. Für überzeugende Reinigungsergebnisse wurde eine vollwertige Kehrwalze mit einem Durchmesser von 200 mm verbaut. Der V-förmig angeordnete PPN-Besatz soll vor der Absaugung auch festsitzendes Kehrgut von der Oberfläche lösen. Wie die Kehrwalze sind auch die Führungsräder höhenverstellbar, sodass verschiedene Untergründe kein Problem darstellen müssten.


Die Saugkehrdüse von bema passt sich der jeweiligen Einsatzbedingung an. Für die Reinigung von Gebäudeangrenzungen und Rinnsteinen kann sie optional mit Seitenkehrbesen rechts und/oder links ausgestattet werden. Bei zwei Seitenkehrbesen erweitert sich dabei die Arbeitsbreite von 1 200 mm auf 1 800 mm. Die Zuschaltung und die Einstellung der optimalen Drehzahl erfolgt bequem über die SideControl-Komfortbedienung des Herstellers. Anwender haben die Wahl zwischen PPN und Stahlflachdraht als Vollbesatz, sowie Stahl/PPN und Stahlflachdraht/PPN als Mischbesatz. Darüber hinaus gibt es den Seitenkehrbesen auch mit Wildkrautbesatz, sodass lästiges Wildkraut in einem Arbeitsschritt beseitigt werden kann. Die Saugkehrdüse ist wahlweise mit oder ohne leistungsstarkem Häckselgebläse erhältlich und kann mit vorhandenen Saugcontainern oder Sammelsystemen wie Anhänger kombiniert werden.

In einem Zug kehren, saugen, sammeln

Im Herbst will bema einen Kippcontainer als Ergänzung zur Saugkehrdüse vorstellen. Durch die Kombinationsmöglichkeiten soll das System auf jede Gegebenheit individuell abgestimmt werden können. Einen schnellen Einsatz ermöglicht die Kompletteinheit, bestehend aus Saugkehrdüse, Häckselgebläse und Kippcontainer. Die Heckvariante bietet zudem Platz für weitere Anbaugeräte an der Front des Trägerfahrzeugs. Denkbar wäre beispielsweise eine Kehrmaschine oder auch der Groby light von bema für eine effektive Wildkrautbeseitigung. Eine alternative Variante stellt die Kombination aus Kippcontainer und Häckselgebläse im Heck dar. In diesem Fall wird in Front die Saugkehrdüse oder ein Mähwerk mit Absaugung montiert. Ebenso ist der bema-Kippcontainer auch für den Heckanbau separat verfügbar, sodass eine Saugkehrdüse von bema auch mit Häckselgebläse oder ein anderes Anbaugerät in Front angebaut werden könnte. Mit einer Auskipphöhe von 1 500 mm und einem Volumen von 1 350 l verspricht der neue bema-Kippcontainer größtmöglichen Komfort bei der Hochentleerung und optimale Arbeitsbedingungen durch das große Fassungsvermögen.    t

FIRMENINFO

bema GmbH Maschinenfabrik

Recker Str. 16
49599 Voltlage-Weese

Telefon: +49 (0)5467-92090
Telefax: +49 (0)5467 -920920

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss