Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Backers Maschinenbau: »Grizzlyscreen« erweitert Sternsieb-Einsatzbereiche

Im letzten Jahr hat Backers Maschinenbau das Sternsieb-Einsatzspektrum in der Auf­bereitungstechnik mit seinem neuen »Grizzlyscreen« erweitert. Jetzt hat das Unternehmen aus Twist im Emsland auch das Sternsieb 2-ta mit dem Grizzly­screen bestückt. Dieses wird auf der Steinexpo neben einem rad-raupenmobilen 3-Fraktionen-Sternsieb mit vorgeschaltetem Gitterrost im Einsatz demonstriert.

 

Beim Sternsieb 2-ta mit Grizzlyscreen werden auch größere Steine, bevor sie in den Bunker gelangen, dank der kontinuierlichen Rotation und dem ­einstellbaren Winkel des Grizzly­screen ausgeschieden. Der Feinanteil 0 – 150/300 mm wird dann vom Bunker zum Sternsieb übergeben. Das vom Grizzly­screen aufgelockerte Material wird im Anschluss vom Sternsieb auf einer Länge von 6,7 m intensiv und mit hoher Leistung gesiebt und gereinigt. Das Einsatzspektrum des Sternsieb 2-tas ist dank Grizzlyscreen gewachsen, insbesondere im Bodenrecycling wie auch beim Recycling von mineralischem Bauschutt verspricht diese Kombination Vorteile. Die Transportabmessungen des Sternsiebs 2-ta liegen bei 10,6 m x 2,54 m x 3,2 m (L x B x H), das Maschinengewicht beträgt rund 21 t.

Das Sternsieb ist in der Neigung einstellbar. So ist die Siebintensität in einer Bandbreite regelbar und die Maschine kann in hügeligem Gelände arbeiten. Das Sternsieb 2-ta verfügt neben Grizzly­screen über ein, bei 45 mm arbeitendes, Sternsieb. Es befindet sich nach Anbieterangaben derzeit in Kombination mit 10 mm Beistellsieb, Windsichtung und Magnet für die Reinigung von mineralischem Bauschutt im Test. Die komplette Anlage wird in dieser Betriebssituation per Sternsieb 2-ta angetrieben.    §

Backers Steinexpo Stand C 54

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss