bauma Aktuelles Verkehrswegebau – Tiefbau

Atlas Copco: Saubere Antriebe im Blick

Auf der Bauma 2019 kündigt Atlas Copco neue nachhaltige Ausrüstungen an in den Bereichen mobile Baukompressoren, Stromerzeuger und Pumpen, die durch ihre verbesserte saubere Antriebstechnik, Konnektivität und Vielseitigkeit die Betriebskosten reduziert. Das Unternehmen will die Messe zudem als ein Forum nutzen, um Unter­nehmen Leitlinien zu den Vorschriften für Stufe-V-Motoren an die Hand zu geben und zu erläutern, in welcher Weise diese Ausrüstung einen reibungslosen Übergang zur Normeinhaltung und darüber hinaus ermöglicht.

Zur Bauma kommt Atlas Copco beispielsweise mit dem nahezu lautlosen batteriebetrieben Lichtmast HiLight Z3+. Er bietet eine Laufzeit von bis zu 32 Stunden und bezieht seinen Strom aus Lithium-Ionen-Batterien. Da der Lichtmast im Betrieb weder Lärm noch Motorabgase verursacht, wird er den Umweltanforderungen städtischer Einsatzorte gerecht.

Im Vergleich zu Blei-Säure-Batterien oder Gelbatterien bietet die Lithium-Ionen-Technologie bis zu 20 % mehr Entladetiefe, eine dreimal höhere Energiedichte und eine Lebensdauer von 6 000 Zyklen, was sechsmal mehr als bei alternativen Technologien ist. Darüber hinaus beträgt die Ladezeit des Lichtmastes aus Hilfsstromquelle, Netz oder tragbarem Stromerzeuger beim Standardmodell des Z3+ nur sechs Stunden.

Der HiLight Z3+ verfügt über eine Lampengruppe aus vier 160-W-LED mit einer Lebenserwartung von 50 000 Stunden. In Kombination mit der speziell gestalteten Richtoptik können die Lampen eine Fläche von mehr als 3 000 m² gleichmäßig ausleuchten. Die LED-Beleuchtungseinheiten sitzen auf einem hydraulisch ausfahrbaren, senkrechten Mast. Er hält gemäß Prüfzertifikat Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h stand und bietet eine maximale Betriebshöhe von 8 m. Der Z3+ ist in einem Temperaturbereich von – 20 °C bis + 50 °C einsetzbar. Dank der kompakten Lichtmast­abmessungen von 1 160 mm x 1 160 mm x 2 500 mm passen bis zu 22 Einheiten auf einen 13-m-Lkw.

Fünf ist Trumpf

Atlas Copco hat die fünfte Generation seiner Stromerzeugerserie QAS auf den Markt gebracht. Anwender der neuen QAS-5-Modelle sollen im Vergleich zu früheren Modellen profitieren von einem leiseren Betrieb, eine um 20 % geringere Stellfläche als vergleichbare Modelle auf dem Markt, niedrigeren Motoremissionen, einem schnelleren Plug-and-Play-Parallelbetrieb, verbesserter Kraftstoffeffizienz, 24-Stunden-Autonomie und niedrigeren Total Cost of Ownership.


Die QAS-5-Serie soll mit der schrittweisen Einführung der EU-Abgasnorm Stufe V in den Jahren 2019/20 einen reibungslosen Übergang ermöglichen. Die ersten fünf Modelle der Serie sind neue Versionen der Stromerzeuger QAS 80, QAS 100, QAS 120, QAS 150 und QAS 200. Alle sind mit optimierten Motoren der Abgasstufe IIIA, einem großvolumigen Kraftstofftank und einem integrierten drehzahlgeregelten Motor (VSD-Motor) zum Antrieb des Kühlgebläses ausgestattet. Diese Merkmale sollen zusammen mit einem integrierten VSD-Motor für eine durchschnittliche Kraftstoffersparnis von 5 % gegenüber dem Branchendurchschnitt sorgen, den gleichwertige Modelle erreichen.

Weitere Neuheiten

Atlas Copco wird außerdem den neuen Luftkompressor Smart Air XC4004 vorstellen. Er verfügt über die Schutzklasse IP67 und bietet über eine Schnittstelle sofortige Einsicht in seine Betriebsdaten.

Außerdem können die Besucher am Stand einen Blick auf die neuesten Modelle der XATS-­Reihe mobiler Luftkompressoren werfen, die mit dem intui­tiven PACE-System (Pressure ­Adjusted through Cognitive ­Electronics) ausgestattet sind. Diese Technologie lässt mehrere Druck- und Volumenstromeinstellungen zu. So können die Betreiber die Auslastung eines einzelnen Kompressors verbessern und seine Rentabilität steigern.

Bereits im Vorfeld der Bauma hat Atlas Copco neue elektrische Tauchmotorpumpen der Baureihe Weda+ vorgestellt, darunter neue Lösungen für das Pumpen von Schlamm und Gülle. Auf der Messe selbst wird das Unternehmen sein komplettes Sortiment an Oberflächenpumpen zeigen. Hierzu gehört auch die selbstansaugende PAS-Pumpenlösung, die Anwendungen unterstützt, beispielsweise das Pumpen von Abwasser, die Trockenlegung von Baustellen in Stadtgebieten und Notfalleinsätze.     §

Nach oben
facebook youtube twitter rss