Aktuelles Namen und Neuigkeiten

Atlas Copco: 2019 war für Atlas Copco weltweit wieder ein Rekordjahr

Der schwedische Industriekonzern Atlas Copco hat seinen Umsatz 2019 weltweit um 9 % auf umgerechnet rund 9,8 Mrd. Euro gesteigert. Das organische Wachstum betrug 2 %. Die Auftragseingänge summierten sich auf rund 10 Mrd. Euro und lagen damit ebenfalls um 9 % über dem Vorjahreswert.

Der Betriebsgewinn stieg um 3 % auf 2,08 Mrd. Euro, der Gewinn vor Steuern ebenfalls um 3 % auf 2,05 Mrd. Euro. Beim Umsatz, Gewinn und bei den Auftragseingängen erzielte Atlas Copco damit auch 2019 neue Rekordmarken.

Überproportional gut schnitt im Jahr 2019 die Kompressortechnik ab, der größte Konzernbereich von Atlas Copco. Mit Kompressoren und Drucklufttechnik erlösten die Schweden 4,58 Mrd. Euro (+ 10 %). Noch stärker stiegen die Auftragseingänge: um 11 % auf 4,8 Mrd. Euro. Mit Industriewerkzeugen und Montagelösungen – wie Schraubsystemen, Klebe- und Dosier- oder Stanzniettechnik – erlöste Atlas Copco im vergangenen Jahr rund 1,77 Mrd. Euro (+ 4 %). Gleichwohl bewegten sich die Auftragseingänge nur etwa auf Vorjahresniveau und rissen im 4. Quartal aufgrund einer massiven Zurückhaltung der Automobilindustrie ab (– 8 %).

Die höchsten Zuwachsraten erzielte Atlas Copco 2019 im Konzernbereich Energietechnik. Hier bündelt der Konzern fahrbare Kompressoren, Stromerzeuger, Lichtmasten, Pumpen sowie handgeführte Abbruchwerkzeuge. Der Umsatz stieg um 16 % auf 1,32 Mrd. Euro. Zudem gingen aufs Jahr gesehen mit 1,33 Mrd. Euro um 12 % mehr Aufträge ein.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter LinkedIn