GaLaBau – Kommunaltechnik Aktuelles

Ammann: Bedienerschutz bei der Verdichtung immer im Blick

Zum professionellen Verdichten kleiner Wegoberflächen bietet Ammann mehrere Optionen: Beginnend mit den Stampfern für enge Arbeits­bereiche und Ausbesserungsarbeiten über vorwärtslaufende Rüttelplatten der APF-Reihe mit Arbeitsbreiten von maximal 50 cm bis zu reversierbaren Rüttelplatten aus der APR-Baureihe mit vibrations­gedämpfter Deichsel – das Ammann-Sortiment umfasst Verdichter für jede Baustellengröße und jeden Verdichtungseinsatz. Bei allen Maschinen steht neben hoher Leistung besonders der maximale Schutz des Bedieners im Blick.

Eine zentrale Aufgabe bei der Entwicklung von Verdichtern ist, den Bediener sicher und zuverlässig vor den auftretenden Vibrationen zu schützen. Ein gutes Handling der Maschine sowie eine effiziente Filterung der Emissionen tragen wesentlich zum Arbeits- und Gesundheitsschutz bei. In puncto Hand-Arm-Vibration gelang es Ammann deutlich, die gesetzlichen Grenzwerte zu unterschreiten.

Hohe Werte bei der Hand-Arm-Vibration (HAV) können die sogenannte Weißfingerkrankheit auslösen. Nur wenn der HAV-Wert bei Rüttelplatten unter 2,5 m/sec² liegt, muss ein Arbeiter bei einer 8-h-Schicht keine zusätzliche Schutzausrüstung tragen. Die hydrostatischen Rüttelplatten der Serie APH von Ammann sind mit einem Führungsbügel ausgestattet, dessen Hand-Arm-Vibration den Grenzwert unterschreitet.


Vorwärtslaufende Rüttelplatten mit Z-Dämpfer

Mit den Modellen APF 1033, APF 1240, APF 1250 und APF 1850 will Ammann die Verdichtungsenergie stärker in Richtung Material und weg vom Bediener lenken. Die Verdichter sind mit dem Z-Dämpfer ausgestattet, der den Führungsgriff gegen Vibrationen isoliert und dadurch Ermüdungserscheinungen beim Maschinenführer verringern hilft.

Der Griff der hydrostatischen Rüttelplatten der APH-Serie ist mit der Orbitrol-Steuerung von Ammann ausgestattet, die für eine präzise Bedienung und Führung der Maschine steht. Ein weiteres Schlüsselmerkmal ist der nur spezielle Dreiwellen-Erreger, der die gleichmäßige Plattenbewegung und leichte Handhabung gewährleistet.

Alle Rüttelplatten, ob aus der APF-, APR- oder APH-Baureihe, sind mit speziellen Führungsbügeln ausgestattet: Der Standardführungsbügel ist vibrationsgedämpft, um die Belastung des Bedieners zu reduzieren. Einige Maschinen können mit vibrationsarmem Führungsbügel ausgestattet werden, der die Schwingungen weiter reduziert.

Flexibel und übersichtlich

Vor allem Stampfer werden in beengten Umgebungen eingesetzt, bei denen der Sichtbereich um die Maschine eingeschränkt sein kann. Der Führungsbügel ist in offener Bauweise gestaltet, so kann der Bediener auch beim Blick von oben jederzeit die ­Position des Stampffußes einsehen und die Maschine präzise steuern. Eine elastische Lagerung des Bügels senkt außerdem die Hand-Arm-Vibrationen der Stampfer.

Eine Höhenanpassung lässt sich über den verstellbaren Bügel vornehmen, zusätzlichen Spielraum bietet ein optionaler Adapter am Stampfbein. Nicht zuletzt sollen auch die serienmäßigen Viertaktmotoren von Honda dazu beitragen, dass Maschinenführer und Umgebung möglichst wenig belastet werden.     §

Nach oben
facebook youtube twitter rss