Aktuelles Verkehrswegebau – Tiefbau

Ammann: Erfolgsmodell asphaltiert Großparkplatz

Anfang April hat der Baumaschinenhersteller Ammann den ersten Asphaltfertiger AFT 700-3 einer neuen Serie von 17 Straßenfertigern an das schweizer Bauunternehmen Imboden ausgeliefert. Der erste Einsatz – ein Großparkplatz im Kanton Wallis – war für Maschine und Service von Ammann ein Erfolg. Der Einbau mit dem Fertiger und seinen technologischen Feinheiten verlief schnell und effizient. Mit herausragendem Support will Ammann auch die neue Serie abrunden.

Der »Strich drei« hat überzeugt: »Die Größenklasse des neuen großen AFT 700-3 erfüllt exakt unsere Wünsche an einen Fertiger. Das ist die hohe Produktionsleistung, die wir brauchen. Kombiniert mit langer Lebensdauer durch bewährte Komponenten und neue Features wie dem Lkw-Andocksystem TruckAssist. Ein Plus für uns ist der intensive Ammann-Service«, sagt Felix Böni, Polier der Einbaumannschaft von Imboden, die im April die erste Maschine entgegennahm. Das Bauunternehmen hat mit dem AFT 700-3 nun zwei komplette Einbaukolonnen mit zwei Großfertigern – fit für alle Aufgaben im Verkehrswegebau.
Einweisung und Ersteinsatz der neuen Ma­schine fanden gleichzeitig statt: Schauplatz der Jungfernfahrt des Ammann-Fertigers war der groß angelegte Parkplatz für den Firmensitz eines Pharmakonzerns im Wallis. Zwei Tage benötigte die


Maschine für den Einbau eines hochwertigen Sickerbelags, der auch starke Niederschläge aufnimmt. Der gesamte Parkplatz soll ohne zusätzliche Kanalisation auskommen. Der Asphalt kam von einer nahegelegenen Ammann-Asphaltmischanlage, ebenfalls im Betrieb der Firma Imboden.

Weniger als einen Tag brauchte das Team für die Tragschicht, einen weiteren Tag für die Deckschicht. Der 5 400 m² große Parkplatz wurde bei einer Einbaubreite von 4 m bis 5 m und einer Einbaustärke von 8,5 cm asphaltiert. Theoretisch möglich sind mit dem AFT 700-3 bis zu 10 m Einbaubreite. Dank professioneller Schulung durch Ammann-Experten waren ab Start nur leichte Anpassungen an der Maschine nötig, um die ­Asphaltierung der gesamten ­Fläche durchzuführen. Der AFT 700-3 zeigte hier seine Leistungsfähigkeit die bei bis zu 800 t/h Einbauleistung liegt.

»Support und Service ist bei Ammann unangefochten«

Die nahtlos-schnelle Einflechtung in den Arbeitsprozess des Bauunternehmens gelte als ein Beispiel der Führungsposition Ammanns in puncto Kundendienst, so Bauführer Mario Truffer: »Support und Service ist bei Ammann unangefochten«. Für den Großfertiger sprach neben der positiven Erfahrung mit Ammann Produkten auch die Überzeugung, mit Amman einen kompetenten Partner mit erfahrenem Service-Team an der Seite zu ha­ben.
Bei der Übergabe und dem ersten Asphalteinbau in Visp brachten ein Fachmann von Ammann und ein weiterer Servicemitarbeiter der Einbaumannschaft die letzten Kniffe bei. Die ­Einweisung in die Maschinensteuerung Pave­Manager 2.0 gestaltete sich spielend. Das System überwacht den gesamten Einbauprozess und gibt präzise Rückmeldungen. Sämtliche Einbaufunktionen werden hier überwacht und gesteuert.

»Truck­Assist«und »Safe Impact«

Selbsterklärend war auch die zusätzliche Option »Truck­Assist«, ein System, das die Kommunikation zwischen Maschinenführer und Lkw-Fahrer vereinfacht und ein reibungsloses Andocken und Befüllen unterstützt. Das serienmäßige System »Safe Impact« des neuen Kettenfertigers – ein hydraulisch gedämpftes Anfahrsystem zur Schonung des Straßenbelags – brachte bei der Einbaukolonne nochmal zufriedene Gesichter. Hiermit können alle gängigen Lastwagenmodelle zum Befüllen eingesetzt werden. Für die Fahrer der Lkw gehören bei Ammann auch Schulungsunterlagen zum Serviceumfang.

Der Großfertiger AFT 700-3 gehört zur neuen Linie von Premium-Fertigern, die das Engage­ment von Ammann im Straßenbau auf hoher technologischer Stufe mit dem umfassenden Serviceanspruch des Baumaschinenherstellers verbinden sollen. Die Ammann-Serie besteht aus 17 Rad- und Kettenfertigern mit einer Bandbreite bei den Einbaubreiten von 250 mm bis 14 m. Die Fertiger erweitern das bestehende Portfolio bei Ammann auf das nach eigenen Angaben branchengrößte Sortiment.     §

Nach oben
facebook youtube twitter rss