Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

Yanmar: Mit Yanmar zum Baugeräteführerschein

Baugeräteführerschein mit Yanmar-Maschinen – dank des Yanmar-Kompetenz-Centers M&V Veit ist dies möglich. Das Unternehmen aus Dettenhausen bei Stuttgart führt seit mehr als 15 Jahren das Portfolio des japanischen Herstellers. Kürzlich übergab M&V Veit einen Dumper C30 TV an die Fahrschule B. Mülln. Die Fahrschule bildet Baugeräteführer exklusiv auf den kompakten Yanmar-Maschinen aus.

Vor vier Jahren hatte Mülln das Angebot angesichts des nach wie vor großen Fachkräftemangels in der Baubranche um Ausbildungen zum Baugeräteführer erweitert. Für die Beschaffung geeigneter Maschinen wandte man sich an M&V Veit. Mülln erwarb vor dem Dumper C30 TV bereits die Bagger ViO50, ViO26 und SV08 und den Radlader V80 sowie verschiedene Anbauteile – von einer Gabel für den Radlader bis zu unterschiedlichen Baggerlöffeln.

»Wir arbeiten bereits seit einigen Jahren mit Yanmar-Lehrmaschinen von M&V Veit und sind sehr zufrieden. Außerdem sehen die Maschinen wirklich gut aus – jetzt in unseren Farben lackiert«, sagt Burkhard Mülln, Inhaber der Fahrschule B. Mülln.


Zweimonatige Ausbildung

Das Programm zum Baugeräteführerschein umfasst in der Regel eine zweimonatige Ausbildung an den Standorten Köngen und Backnang. Bis zu 15 Personen pro Kurs erlernen alle theoretischen und praktischen Grundlagen zum Führen von Baugeräten. Für manche ist der Baugeräteführerschein eine Maßnahme zur Unterstützung der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Bei Bedarf bietet die Fahrschule auch Deutschkurse an. Nach dem Abschluss vermittelt Mülln die Absolventen an Bauunternehmen mit Fachkräftebedarf.     t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss