Aktuelles OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Webtec: Mit diagnostischen Prüfgeräten den After-Sales-Bereich unterstützen

Während Kubota Deutschland bereits über umfassende diagnostische Prüfgeräte für die Motor­parameter von Traktoren verfügte, wünschte man sich bei der Landwirtschaftstochter des japanischen Herstellers auch separate diagnostische Prüfgeräte für die Hydraulik, insbesondere für den internen After-Sales-Service. Das Unternehmen Webtec hat entsprechend des ­Anforderungsprofils zunächst zwei Datenerfassungs­lösungen entworfen und das spezielle Angebot später weiter ergänzt.

Webtec entwickelte ein kleineres Kit zur Datenerfassung mit einem HPM540 sowie Druck- und Durchflusssensoren, und ein zweites Kit mit einem größeren HPM6000 mit mehr Druck-, Geschwindigkeits- und Durchflusssensoren. Zusätzlich schulte Webtec Kubuta-Mitarbeiter in der Anwendung der Software und des Datenloggers

In den Folgejahren erwarb Kubota auch mehrere zusätzliche Sensoren. Bei eventuellen Problemen mit der Software wandte man sich an Webtec und erhielt umgehend – mitunter binnen einer halben Stunde – »eine Antwort oder zumindest eine Mitteilung, dass sich jemand um mein Anliegen kümmert und sich in Kürze bei mir melden wird«, wie ein Kubota-Servicetechniker zitiert wird.


Service-Tools für alle Kubota-Niederlassungen

Kundendienst und After-Sales-Support sind sowohl für Webtec als auch für Kubota äußerst wichtig. Im Mai 2015, nachdem Kubota eine unternehmensweite Entscheidung getroffen hatte, den After-Sales-Support für das Händlernetz in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Spanien zu optimieren, zog man erneut die Unterstützung von Webtec hinzu. Ziel war es, durch die Verwendung eines von Webtec zu entwickelnden Service-Tools die Zusammenarbeit, den Austausch von Daten und die gegenseitige Weitergabe von Informationen zu verbessern und so über eine Lösung für alle Kubota-Niederlassungen zu verfügen. Auch hier bot Webtec wieder zwei Lösungen an: Eine Lösung bestand aus einem Kit mit drei Druckwandlern ohne Durchflussmesser, während das andere Kit mit drei Druckwandlern und einem Durchflussmesser ausgestattet wurde, der wiederum über ein Ladeventil verfügt, um ein Laden der Pumpen zu ermöglichen. Webtec konzipierte das Kit derart, dass ein späteres Nachrüsten jederzeit möglich ist. So kann Kubota bei geänderten Bedürfnissen einen Durchfluss hinzufügen.

Das Kit war nicht nur in Bezug auf die Anzahl von Komponenten benutzerdefiniert, es wurde zudem mit einem Marken-Branding versehen – extern mit dem Kubota-Logo und intern mit Webtec-Branding. Im August 2015, drei Monate nach den anfänglichen Gesprächen, erhielt der Kunde bereits ein angefertigtes Muster. Kurze Zeit später folgte eine Bestellung für 100 Kits – rund 80 % mit Durchflussmessgeräten und 20 % ohne. Kubota wünschte sich eine Lieferung in zwei Chargen an das deutsche Zentrallager. Von dort aus werden die Kits an Kubota-Händler verkauft.

Datenprotokolle führen und Messwerte speichern

Neben der Unterstützung im After-Sales-Bereich der Kubota-Händler unterstützen die Webtec-Kits Kubota auch darin, die Leistung der eigenen Traktoren gründlich zu verfolgen. Bei Bedarf können die Kits Datenprotokolle führen und Messwerte speichern, was den Vergleich von eingehenden Daten mehrerer Händler im gleichen Format und gegebenenfalls für das gleiche Maschinemodell möglich macht. Diese Daten lassen sich an das japanische Werk zurückspeisen, um Verbesserungen oder Vorschläge in Bezug auf Fertigung oder Bauweise zu ermöglichen.

Kubota verfügt in Europa über 500 bis 700 Händler, rund 15 % verfügen über ein Test-Kit. Händler, die das kleinere Kit ohne Durchfluss erworben haben, können eine Durchflussmessung dank des zukunftstauglichen Kit-Designs von Webtec auch nachträglich hinzufügen.    §
§

FIRMENINFO

Webtec

An der Palmweide 55
44227 Dortmund

Telefon: +49 (0) 231-9759-747
Telefax: +49 (0) 231-9759-710

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss