Volvo Trucks verkauft ab 2021 eine komplette Modellpalette elektrisch angetriebener Lkw in Europa

In Europa können Transportunternehmen ab 2021 vollelektrische Lkw-Versionen der schweren Volvo-Baureihen von 16 t bis 44 t bestellen. Derzeit erprobt der Hersteller die für den regionalen Transportverkehr und städtische Bautransporte vorgesehenen elektrisch angetriebenen Lkw-Modelle FH, FM und FMX.

Lesedauer: min

Die Fahrzeuge werden ein Gesamtzuggewicht von bis zu 44 t sowie je nach Batteriekonfiguration eine Reichweite von bis zu 300 km aufweisen. Der Verkauf startet 2021, die Serienproduktion soll 2022 anlaufen. Volvo Trucks bietet damit in Europa ab 2021 eine komplette Modellpalette batteriebetriebener Elektrofahrzeuge u. a. für den Verteilerverkehr, regionale Transportaufgaben und städtische Bautransporte an.

2019 startete Volvo Trucks die Serienproduktion des FL Electric und des FE Electric. Bei diesen Fahrzeugen handelt es sich um elektrisch angetriebene Lkw für den städtischen Verteilerverkehr und die Abfallwirtschaft bis 27 t, die hauptsächlich für den europäischen Markt vorgesehen sind. In Nordamerika startete zudem erst im Dezember der Verkauf des für regionale Transportaufgaben konzipierten Volvo VNR Electric.


Schrittweise zu alternativen Energieträgern

Mit dem Verkauf elektrisch angetriebener Lkw auf Basis von Brennstoffzellen will Volvo Trucks voraussichtlich in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts beginnen. 2040 soll die gesamte Produktpalette ohne fossile Energieträger auskommen. »Wir müssen rasch von fossilen Brennstoffen auf Alternativen wie Elektrizität umsteigen, um die Auswirkungen des Verkehrs auf das Klima zu verringern. Allerdings sind die Voraussetzungen für diesen Wechsel und für das Tempo, mit dem er erfolgt, je nach Transportunternehmer und Markt sehr verschieden. Sie hängen von zahlreichen Variablen ab, zum Beispiel von der Verfügbarkeit finanzieller Anreize, vom Zugang zu Ladeinfrastruktur und von der Beschaffenheit der Transportaufgaben«, erklärt Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks.

Volvo-Fahrgestelle seien so konzipiert, dass es keine Rolle spiele, welcher Antrieb genutzt werde. »Unsere Kunden können mehrere Volvo-Lkw desselben Modells kaufen, deren einziger Unterschied darin besteht, dass einige elektrisch und andere mit Gas oder Diesel angetrieben werden. Was Produkteigenschaften wie Fahrerum­ge­bung, Zuverlässigkeit und Sicherheit betrifft, entsprechen alle unsere Fahrzeuge denselben hohen Vorgaben«, so Alm.    t

[6]
Socials