bauma Aktuelles OEM, Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik – Wartung, Pflege, Instandhaltung

Volvo Penta: Produktivität, Betriebszeit und Gesamtbetriebskosten im Blick

Die von Volvo Penta entwickelte Off-Road-Motorenserie für die Abgasstufe V will mit einem Optimum an Produktivität, Betriebszeit und Gesamtbetriebskosten (TOC) für OEM und Endnutzer gleichermaßen aufwarten. Volvo Penta wird auf der Bauma am Gemeinschaftsstand mit Volvo CE, Volvo Trucks und Volvo Financial Solutions die gesamte Produktreihe einschließlich der neuen Motoren D5, D8, D11, D13 und D16 für die Stufe V vorstellen, die alle für den Kundenbetrieb optimiert wurden. Diese Motoren bieten eine Leistung zwischen 105 kW und 585 kW (143 PS und 796 PS).

Ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung der neuen und mit der Stufe V konformen Motorenpalette von Volvo Penta war eine perfekte Abstimmung von Motoren und Abgasnachbehandlungssystemen. Neben anderen Vorteilen soll beispielsweise die passive DPF-Regeneration im Normalbetrieb maximiert werden, um die Stillstand-Regeneration nahezu überflüssig zu machen. Kunden erhalten somit mehr Betriebszeit, Produktivität und Erträge.

»Bei unserer Produktpalette der Stufe V arbeiten Motor und Abgasnachbehandlungssystem perfekt zusammen. Sie bilden eine leistungsstarke Einheit, mit der die Anforderungen zahlreicher Anwendungen besonders unter anspruchsvollen Bedingungen erfüllt werden«, sagt Giorgio Paris, Head of Industrial Business bei Volvo Penta.

Besonders bei den D5- und D8-Motoren konnte Volvo Penta den Kühlbedarf nach eigenen Angaben um knapp 20 % senken, sodass nun je nach Kundenwunsch entweder die Heizung verkleinert oder die Leistung erhöht werden kann.


Gleichzeitig habe man den Kraftstoffverbrauch (verglichen zu Stufe IV) bei der gesamten Motorenplattform senken können. »Bei Feldversuchen der neuen Stufe-V-Motoren gab es extrem vielversprechende Ergebnisse, der Treibstoffverbrauch konnte um bis zu 5 % gesenkt werden«, so Paris. »So kann Volvo Penta den CO₂-Fußabdruck um circa zwei Tanklastwagen täglich senken. Wenn man bedenkt, dass unsere Motoren eine durchschnittliche Lebensdauer von 10 000 bis 12 000 Stunden oder gar noch mehr haben, rentieren sich die Anschaffungskosten alleine schon durch die Einsparungen beim Treibstoff.« Eine weitere Verbesserung für die Kundenabläufe ist die Verlängerung des Ölwechsel­intervalls von 500 auf 1 000 Stunden.

Die richtige Wahl bieten

Volvo Penta möchte den Kunden bei der richtigen Wahl mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dank ihrer Erfahrung können die Experten über 300 Kunden aus den unterschiedlichsten Segmenten mit verschiedenen Anwendungen unterstützen und die Ansprüche und Anforderungen zahlreicher Anwendungen, Installationen und Märkte erfüllen. Kunden in besonders staubigen Umgebungen wie dem Bergbau, können beispielsweise Kabelbäume für besondere Ansprüche auswählen.    §

Nach oben
facebook youtube twitter rss