VEI GmbH Wägesysteme starten in das nächste Modelljahr

Die weltweit operierende VEI-Gruppe ist seit mehr als 36 Jahren auf dem Markt der mobilen Wägetechnik tätig und reklamiert hier inzwischen die führende Position für sich. Weit über 50 000 Wägesysteme wurden bisher in mehr als 50 Ländern installiert. Die aktuelle Generation der große Wägesystemproduktfamilie HelperM, Millennium5 und HelperX wird hauptsächlich als Radladerwaage eingesetzt und kann, steigt man mit dem Basisgerät HelperM ein, modular auch nachträglich zum Topgerät HelperX aufgerüstet werden.

Lesedauer: min

Allen VEI-Systemen gemein ist eine kompakte Bauweise, um Sichtfeldeinschränkungen auf ein Minimum zu reduzieren. Ein großes und besonders kontrastreiches Farb-Display, das sich auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch einfach ablesen lassen soll, ist VEI-typisch einfach bedienbar gehalten. Dieser Praxisansatz soll sich ebenso in der Auswerteelektroniktechnologie fortsetzen: Statt Touchscreen setzt VEI weiter auf eine haptische Tastatur, da sich diese auch während der Fahrt sicherer bedienen lässt: Häufig genutzte Tasten lassen sich durch Ertasten blind bedienen; optional ist eine Fernbedienung erhältlich, auf der zwei Tasten frei programmierbar sind.

»Eine Radladerwaage ist nur dann wirklich gut, wenn der Fahrer sie einfach bedienen kann«, so Volker Augustin, Geschäftsführer der deutschen VEI GmbH. »Sogar bei der HelperX, die eine enorme Funktionsvielfalt bietet, ist es uns gelungen, ein intuitives Bedienkonzept zu implementieren, mit dem jeder Fahrer auf Anhieb zurecht kommt.«

Favoriten für Wiederholungen

Besonders geschätzt werde laut Augustin die neue Favoritenfunktion: Sich häufig wiederholende Vorgänge (wenn beispielsweise eine bestimmte Sorte in großen Mengen zu einer bestimmten Baustelle gefahren wird) können als Favoriten angelegt werden, sodass jede beladene Tour zu diesem Vorgang immer mit einem einzigen Tastendruck aufgerufen werden kann.


Cloud-Lösung

Eine Steigerung dieses Konzepts soll sich in Verbindung mit der Cloud iPotweb zeigen: Aufträge können bequem im Büro angelegt und dann zu den Radladern gesendet werden. Kommt dann ein Lkw in das Werk, wählt der Radladerfahrer den Auftrag beispielsweise anhand des Fahrzeugkennzeichens aus und kann alle notwendigen Daten auf dem Display einsehen. Bei Bedarf wird das zu ladende Gewicht übertragen, womit die Waage das Zielgewicht anzeigt und von diesem auf Null herabzählt. Der Fahrer belädt nur noch und druckt die Wiegenote aus. Der erledigte Auftrag wird zur Cloud zurückgesendet und steht dort zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung. Während der Verarbeitung werden die Aufträge im iPotweb und auf dem Display der Radladerwaage markiert. Damit lässt sich der Status »offen«, »in Bearbeitung« oder »abgeschlossen« erkennen und somit eine doppelte Bearbeitung eines Auftrages ausschließen.

Rezeptfunktion

Zur Mischung von Materialien lassen sich ebenso Rezepte anlegen: Neben dem Gesamtgewicht der Rezeptur können die einzelnen Materialien und Zuschlagstoffe entweder in absoluten Gewichtswerten oder in Prozent eingegeben werden. Auch die Abarbeitung kann unterschiedlich erfolgen: Vollautomatisch (wenn eine Sorte komplett verwogen wurde, wird auf die nächste Sorte umgeschaltet) oder manuell. Oder es wird nach jeder Schaufel auf das nächste Material umgeschaltet, um eine bessere Vormischung zu erzielen.

Serienmäßig verfügen alle Wägesysteme über eine USB-Schnittstelle, über die es möglich ist, alle Daten als CSV-Datei zu exportieren. Neben den klassischen Wiegedaten lassen sich bereits bei der einfacheren HelperM-Variante auch Uhrzeit sowie Datum der einzelnen Wägung, der Nullung, des Ein- und Ausschaltens dokumentieren. Für die optionale drahtlose Übertragung bietet VEI die web-basierte Software iPotweb.com, die plattformübergreifend den bidirektionalen Datenaustausch sicherstellt. Es lässt sich ebenso automatisiert ein täglicher Bericht an beliebig viele E-Mail-Adressen oder Smartphones senden. Des weiteren ist eine automatisierte Weiterleitung der Daten an eine beliebige FTP- oder HTTP-Adresse möglich.

Zusätzlich verfügt die HelperX über Statistikfunktionen: So lassen sich die verladenen Produkte eines frei wählbaren Zeitraumes ausdrucken oder aber die Produkte eines bestimmten Kunden. Alle Funktionen des Top­modells sind auch in der Variante HelperXE, der Baggerwaage von VEI, verfügbar. Auch diese Waage arbeitet dynamisch.    t

Firmeninfo

VEI GmbH

Tinsdaler Weg 77a
22880 Wedel

Telefon: +49 (0) 4103 8089 774